Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

Mit “Mein Talk am Sonntag” gebe ich einen Einblick in meine Woche. Wie war meine Woche im Allgemeinen? Was hat mich gefreut? Was hat mich geärgert? Was habe ich gekauft? Wie habe ich mich gefühlt? Worüber habe ich gelacht? Und so weiter!

  • Geärgert: über einen Herren, der ohne Maske im Supermarkt einkaufte und niemand hat’s gestört.
  • Gefreut: über den Besuch meiner lieben Schwiegermutti.
  • Gefühlt: müde, matt und alle Arbeit satt (2. Corona-Schutzimpfung bekommen, Bericht folgt).
  • Gehofft: dass mein Auto noch durchhält bis zur Tanke (kam mit dem letzten Tropfen Benzin an!).
  • Gehört: dass es trotz höheren Inzidenszahlen zu Lockerungen kommen soll.
  • Gekauft: ein Sommerkleid, ein Longshirt und eine Tasche (kann Frau nie genug haben).
  • Gekocht: Cordon Bleu mit Pommes und frischem Gemüse.
  • Gelacht: über den Junior (siehe unten ↓).
  • Geliebäugelt: in dieser Woche mit nichts Besonderem.
  • Gesehen: einen ganz wundervollen und farbenprächtigen Schmetterling im Garten.
  • Getan: Juniors Kräuterbeet gepflegt.

Über den Junior gelacht! Die Omi war da. Sie kam mit ihrem neuen Wagen, den wir noch nicht gesehen haben. Und der Junior wusste nicht, dass die Omi ein neues Auto gekauft hatte. Als er dann von der Schule nach Hause kam und ich ihm sagte: “Die Oma hat ein neues Auto. Komm’, wir gehen uns das mal ansehen.”, sagte der junge Mann keck zur Oma gewandt: “Ui, ich wusste gar nicht, dass Du Dir ein neues Auto leisten kannst auf Deine alten Tage.”

Wie war denn Eure Woche?

Wochenrückblick #5
Markiert in:                 

12 Gedanken zu “Wochenrückblick #5

  • 18. Juli 2021 um 11:40
    Permalink

    Sehr mutig mit einem fast leeren Tank zu fahren, aber ich mache das auch gerne – der Nervenkitzel des Alltags 😉
    Liebe Grüße
    Anja

    Antworten
    • 19. Juli 2021 um 13:51
      Permalink

      @Engelundteufel:
      So schaut es aus, liebe Anja. Frau muss hin und wieder mal für Nervenkitzel im Alltag sorgen *lach*

      Antworten
  • 14. Juli 2021 um 02:09
    Permalink

    Interessant zu lesen, wie Deine Woche so war.
    Die Geschichte mit dem Mann im Supermarkt ist wirklich ärgerlich. Mich regt es immer sehr auf, wenn ich Menschen ohne Maske in Gebäuden sehen. Und keiner sagt was. Als ob es allen anderen egal wäre.
    Das gleiche gilt für die Lockerungen. Obgleich die Zahlen wieder steigen, das indische Virus bei uns angekommen ist, das viel ansteckender ist, werden Lockerungen eingeführt. Unfassbar! Das regt mich auf! Ich will keine neue Welle im Herbst!
    Mit Deinem Auto haste ja echt Glück gehabt, grins.
    Ui, ein Schmetterling! So schön sind sie! Ich liebe sie auch.
    Cordon Bleu hatten wir auch letzte Woche…
    Eine schöne Woche Dir! 🙂

    Antworten
    • 14. Juli 2021 um 10:05
      Permalink

      @Abraxandria:
      Danke…die meisten Menschen denken auch gar nicht daran, dass auf den meisten Parkplätzen bereits Maskenpflicht besteht. Die denken nur, die Maskenpflicht bestünde IN den Supermärkten etc. Dabei beginnt die Maskenpflicht aber oft schon auf dem Parkplatz VOR dem Supermarkt. Mir ist in der letzten Zeit arg aufgefallen, dass sich z. Bsp. Verkäufer nicht mehr arg so aufregen wie früher, wenn mal jemand ohne Maske oder mit falsch aufgesetzter Maske (unter der Nase hängend) das Geschäft aufsuchen. Da frage ich mich, warum das so ist. Vermutlich die niedrigen Inszidenz-Zahlen (habe ich das Wort korrekt geschrieben?). Aber die steigen ja auch wieder an! Es ist eine Pandemie, die nicht in den Griff zu bekommen ist und die Grenzen sind wieder offen und man darf auch wieder im Ausland urlauben. Mir persönlich geht das Ganze viel zu schnell. Sommerferien hin oder her – auch zuhause kann man die freie Zeit sinnvoll gestalten und nutzen. Man muss, gerade jetzt zu dieser Zeit, doch nicht unbedingt ins Ausland reisen. Ich versteh’ da die Meisten nicht, auch die Politiker geben mir hin und wieder Rätsel auf. Sobald die sehen, die Zahlen sind niedrig, reißen die alle Maßnahmen nieder und öffnen, was das Zeug hält.

      Klar, irgendwann muss auch mal wieder ein bisschen Normalität her, das sehe ich ein und das unterstütze ich auch, aber das kann man nicht von Heute auf Morgen erzwingen. Es ist ein Prozess, der behutsam und langsam von statten gehen sollte…

      Die neue Welle wird im Herbst da sein, fürchte ich, da nun jeder wieder verreisen darf. Ich kenne welche, die bereits in Spanien und auf Cran Canaria waren. Was will man da machen?

      Ich wünsche auch Dir eine schöne Woche!

      Antworten
      • 15. Juli 2021 um 01:06
        Permalink

        Ich kann Dir in allem was Du schreibst nur zustimmen. Es macht mich traurig und läßt mich verzweifeln. Wie sollen wir so die Pandemie nur stoppen! Statt gemeinsam anzupacken und sie einzudämmen, pocht jeder einzelne lieber auf sein Recht auf Freiheit. Während einer Pandemie! Das ist doch lächerlich. Mir fehlen die Worte, wenn ich höre, dass manche jetzt in den Urlaub fliegen. Du hast da völlig recht, auch Zuhause ist es schön und auch von Zuhause aus kann man nette Ausflüge machen. Die Politiker ärgern mich am meisten. Sie legitimieren dieses rücksichtslose, auf sich bezogene Verhalten auch noch. Nur damit sie im September gewählt werden. Man weiß gar nicht mehr, wem man noch glauben darf. Es wird so viel manipuliert.
        Ich informiere mich regelmäßig über den Podcast von Christian Drosten und seiner Kollegin. Da fühle ich mich verstanden. Die sehen die Welt so, wie ich auch.
        Und trotzdem, wird die nächste Welle kommen. Vielleicht auch schon vorm Herbst.
        Ich habe wirklich keine Lust mehr… seufz. Aber alleine kann man nichts ändern.

        Antworten
        • 15. Juli 2021 um 15:19
          Permalink

          @Abraxandria:
          Ich weiß auch nicht, aber was ist denn unbedingt sooo doll daran ins Ausland zu fahren oder fliegen??? Gerade jetzt während einer Pandemie, die nach wie vor nicht hinter uns liegt. Im Gegenteil die Zahlen steigen wieder. Ich meine, auch ich liebe das Ausland (Frankreich, Spanien etc.) auch sehr und natürlich würde auch ich gerne mal wieder Urlaub am Atlantik oder so machen, aber wenn es nicht geht, geht es halt nicht und ich würde da auch nichts erzwingen wollen und ich würde mir auch nicht sagen: “Yippi yeah, die Grenzen sind offen. Wir dürfen wieder verreisen!” Nee, meine eigene Gesundheit und die meiner Familie ist mir wichtiger als Urlaub im Ausland während dieser Pandemie. Andere widerrum fliegen einfach, genau so wie zuvor, und machen sich absolut keine Gedanken darum, was passieren könnte. Zum Beispiel könnte man sich anstecken, krank im Urlaub sein, keinen deutschen Arzt finden, sich völlig in fremde Hände begeben müssen, ausgeflogen werden müssen, etc…

          Ich nehme stark an, auch die Politiker haben so langsam die Schnauze voll und wollen wieder raus (also auch mal wieder in Urlaub), daher pledieren die jetzt auf Lockerungen, um halt auch selbst etwas davon zu haben. Ich habe vor Kurzem einen Bericht gelesen über einen regionalen Politiker aus dem Saarland. Der läuft doch tatsächlich ohne Makse mit Frau und Kind auf der Kirmes rum und trifft sich dort mit BürgerInnen. Da frag’ ich mich doch: “Ist das jetzt echt wahr?” Zumindest war er auf den Bildern ohne Maske zu sehen, ebenso wie die übrigen Gäste dieser Kirmes. Ob und in wie weit eine Maskenpflicht dort galt ist mir nicht klar. Stand auch nirgendwo!

          Auch ich, da bin ich ehrlich, wünsche mir natürlich Lockerungen, aber nicht um jeden Preis. Wenn die Inszidenzzahlen steigen, dann kann ich doch nicht gleichsam auch alles lockern. Wo ist denn da der Sinn? Wir waren schon auf 4,9 und heute morgen habe ich die aktuellen Inszidenzzahlen gehört. Da dachte ich schon: “Ohhh weh!” Wir liegen bei 8,0.

          Die nächste Welle – und die wird kommen, das ist (für mich zumindest!) so sicher, wie das Amen in der Kirche – steht vor der Tür und klopft schon an. Nach den Sommerferien, spätestens dann aber im Herbst, überrollt uns eine neue Welle und Corona kommt mit geballter Kraft zurück und zeigt uns dann, wo der Hammer hängt. Und genau dann, dann jammert Jeder wieder, obwohl sie jetzt alle (fast) sorgenfrei ins Ausland jetten…

          Bezüglich Politik und Wahlen: ich glaube, ich werde mein Wahlrecht nicht ausüben in diesem Jahr! Seit ich wählen darf, ging ich zu den Wahlen, aber in diesem Jahr werde ich mal aussetzen, denke ich. Ich wüsste auch gar nicht, welche Partei ich wählen sollte – guten Gewissens!

          Antworten
          • 16. Juli 2021 um 21:43
            Permalink

            Auch wir fahren in diesem Jahr wieder nicht in den Urlaub. Gesundheit ist uns wichtiger. Ich verstehe diesen Drang auch überhaupt nicht, der derzeit kursiert. Es ist so zwanghaft. Ich sehne mich auch nach Normalität und nach mehr Freiheiten, aber doch nicht zu einem solch hohen Preis! Ich möchte weder mich noch andere gefährden. Ich trage doch mit meinem Verhalten Verantwortung!
            Ich finde es deshalb so gut, zu hören, dass es Dir ähnlich geht. Ich fühle mich oft so alleine mit meiner Ansicht.

            Antworten
            • 17. Juli 2021 um 12:02
              Permalink

              @Abraxandria:
              Mit Deiner Ansicht bist Du nicht alleine! Das kann ich Dir versprechen!

              Antworten
              • 18. Juli 2021 um 19:30
                Permalink

                Danke! Das hilft mir.
                Übrigens, ich habe da zwei interessante Artikel zum Thema AHDS und H… gefunden. Habe ich unter Dein Kommentar bei mir im Blog geschrieben. Vor allem der zweite könnte Dich interessieren. Die Links sind in hellblauer Schrift.
                Wünsche Dir einen schönen Abend! 🙂

                Antworten
                • 19. Juli 2021 um 13:53
                  Permalink

                  @Abraxandria:
                  Bitte!
                  Ich gucke nachher bei Dir vorbei. Ich drehe nachher noch eine Blogrunde und dann guck’ ich es mir an.

  • 12. Juli 2021 um 16:56
    Permalink

    Liebe Sandra,

    Dein Wochenrückblick gefällt mir und ich hätte auch zu allen Punkten etwas anzuführen, wenn es beim Kochen auch nur der Kaffee gewesen wäre.
    Es ist wirklich mal gut, darüber nachzudenken. Die Tage fliegen so dahin und am Ende weiß man gar nicht mehr, was man eigentlich gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
    • 12. Juli 2021 um 19:58
      Permalink

      @Jutta:
      Ui, schön, dass er Dir gefällt. Freut mich. Du hast recht, die Tage rennen nur so an einem vorbei. Es tut mir persönlich auch gut, mal intensiv darüber nachzudenken, was in der Woche so passiert ist. Daher habe ich “Talk am Sonntag” eingeführt.

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.