Fragen: 601 – 700

Fragen: 601 – 700

Für Alle, die noch mehr über mich

wissen wollen

601. Wie oft schaltest Du Dein Telefon aus?
Nie.
602. Worauf achtest Du bei jemandem, dem Du zum ersten Mal begegnest?
Auf die Fingernägel, ob diese gepflegt sind.
603. In welcher Hinsicht könntest Du etwas aktiver sein?
Nun ja, ich könnte viel öfter raus an die frische Luft gehen, als ich es momentan tue.
604. Spielst Du in Deinem Leben die Hauptrolle?
Nein.
605. Welcher Lehrer hat einen postivien Einfluss auf Dich gehabt?
Das war mein erster Lehrer überhaupt, mein Lehrer in der ersten Klasse der Grundschule. Er war es nämlich, der uns Schülern das ordentliche Schreiben und das ordentliche Führen unserer Schulhefte beigebracht hat.
606. Was würdest Du am meisten vermissen, wenn Du taub wärst?
Mein Gehör…das Zwitschern der Vögel und die Stimme meines Sohnes.
607. Über welche Nachricht warst Du in letzter Zeit erstaunt?
Über keine.
608. Wärst Du gern wieder Kind?
Um Gottes Willen nein.
609. Was kannst Du stundenlang tun, ohne dass es Dir langweilig wird?
Backen, Lesen und TV gucken.
610. Wann warst Du zur richtigen Zeit am richtigen Ort?
Null Ahnung.

611. Denkst Du oft darüber nach, wie Dinge hergestellt werden?
Nein!
612. Welchen kleinen Erfolg konntest Du zuletzt verbuchen?
Das ist nichts, das ich hier preisgeben möchte. Daher pssst…
613. Wirst Du am meisten jünger oder älter geschätzt?
Jünger, passiert mir ständig.
614. Wann hast Du zuletzt Sand zwischen den Zehen gespürt?
Vor 5 Jahren während unseres Urlaubes an der Ostsee.
615. Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?
Keinen bestimmten Beruf. Sie haben immer gesagt, ich solle das machen, was ich möchte und nicht, was sich andere wünschen.
616. Welches Gerät von früher fehlt Dir?
Die Telefonzelle.
617. In welcher Hinsicht denkst oder handelst Du immer noch wie ein Kind?
Ich handele nicht wie ein Kind.
618. Heilt die Zeit alle Wunden?
Nein, längst nicht alle.
619. Bist Du romantisch?
In keinster Weise!
620. Was würdest Du Deinem jüngeren Ich mit auf den Weg geben?
Lass‘ Dir nicht alles gefallen und kämpfe für Dein Recht.

621. Was machst Du mit Souveniers, die Du bekommen hast?
Ich bewahre sie auf, wenn sie von Menschen kommen, die ich mag und mit denen ich verbunden bin. Mir liegt jedoch nicht viel daran, wenn sie von Menschen kommen, die damit nur zeigen wollen, wie sehr sie doch an mich denken und hinterrücks aber dann schlecht über mich reden.
622. Von wem hast Du vor Kurzem Abschied genommen?
Von Maksi, einer netten Bloggerin.
623. Bist Du (oder wärst Du) eine Jugenmutter oder eine Mädchenmutter?
Eine Jugenmutter.
624. Hast Du schon mal individuelle Ansichtskarten gestaltet?
Ja, vor ein paar Jahren.
625. Wie würde Dich Deine Familie beschreiben?
Als hilfsbereit, nett und sympatisch, aber auch als zielstrebig, eigensinnig und stur. Ich habe, wie jeder Mensch, gute und weniger gute Eigenschaften.
626. Wonach suchst Du Deine Kleidung aus?
Nach dem Preis und auch nach der Qualität des Stoffes.
627. Welche Deiner Eigenschaften magst Du nicht?
Ich kann sehr selbstkritisch sein.
628. Welches Gericht würdest Du am liebsten jeden Tag essen?
Salat mit leckerer Sauce und mit Schinken, Käse, Eiern, Gurken, Paprika, Mozzarella und mit Salatkörnern obendrauf.
629. Mit welchem Gefühl spazierst Du durch den Zoo?
Zoos besuche ich nicht oft, aber wenn, dann tun mir die Tiere schon etwas leid, vor allem, wenn ich sehe, dass die Gehege zu klein sind.
630. Bei welcher Angelegenheit hättest Du Deine Grenzen früher aufzeigen müssen?
Fällt mir nix zu ein.

631. Welcher Film ist für Dich der beste/schlechteste Film, der jemals produziert wurde?
Der beste Film ist für mich „Meg“ und der schlechteste Film ist für mich „Buried Alive“.
632. Ist jeder Tag ein neuer Anfang?
Ja!
633. Wo gehst Du beim ersten Date am liebsten hin?
In ein gutes Restaurant.
634. Wann musstest Du Dich zuletzt zurückhalten?
Das ist noch gar nich so lange her. Mir wurde etwas gesagt, dass mir gegen den Strich ging, aber ich wollte keinen Aufstand provozieren und blieb still.
635. Kannst Du jemanden imitieren?
Nein.
636. Was hättest Du viel früher tun müssen?
Weiß ich nicht.
637. Singst Du im Auto immer mit?
Ja und ob.
638. Mit wem würdest Du gern tauschen?
Mit niemandem.
639. Wann hast Du zuletzt heftig gejubelt?
Als Zuwachs in die Familie kam.
640. Wie läuft es in Deinem Liebesleben?
Ja klar…

641. Wodurch wirst Du inspiriert?
Äh…durch nix.
642. Welches Musikinstrument würdest Du gern spielen?
Klavier.
643. Hast Du eine umfassende Ausbildung?
Ja, die habe ich in der Tat genossen.
644. Für wen hast Du eine Schwäche?
Hmmm…für Hugh Grant.
645. Was ist Dein größtes Hemmnis?
Da gibt es keines.
646. Was machst Du heute?
Fragen beantworten…
647. Worüber hättest Du länger nachdenken sollen?
Über einen ganz bestimmten Kauf, der aber schon 1 Jahr zurück liegt.
648. Bist Du lieber im Recht oder hast Du lieber Glück?
Dann nehme ich das Glück!
649. Was hälst Du von den Partnern Deiner Freundinnen?
Sind alle sowas von okay.
650. Welche Eigenschaft Deines Vaters hättest Du auch gern?
Die Ausdauer.

651. Welche Idee musst Du irgendwann noch aufgreifen?
Die HDR-Bildbearbeitung bzw. die HDR-Fotografie, weil mich diese sehr interessiert.
652. Wie würdest Du Dein Leben mit drei Stichworten beschreiben?
Ruhig, Humorvoll und erfüllt.
653. Was ist das Beste am Erwachsensein?
Dass mein sein eigener Herr ist.
654. Bist Du ein Kämpfertyp?
Es kommt darauf an, worum ich kämpfe.
655. Wie viel Fantasie hast Du?
Nicht mehr so viel wie früher, aber reichen tut es nach wie vor.
656. Können sich Menschen ändern?
Nein, nur die wenigsten schaffen das.
657. Versuchst Du, ein Problem zuerst selbst zu lösen?
In der Regel ja.
658. Was hättest Du gern 10 Jahre früher gewusst?
Dass der GöGa, als er noch nicht mein GöGa war, in meiner Nähe wohnt.
659. Was wird Dein nächstes Projekt?
Vermutlich die HDR-Fotografie.
660. Machst Du häufig mehrere Dinge gleichzeitig?
Ja, aber das ist nicht gut. Immer schön alles nacheinander machen, Leute. Ansonsten seid ihr schnell überfordert, so wie ich.

661. Was liegt Dir immer noch im Magen?
Da gibt es nichts, dass mir immer noch im Magen liegt.
662. Magst Du es, wenn man sich um Dich kümmert?
Ja, wenn ich krank bin, ansonsten kümmere ich mich lieber selbst um mich.
663. Welchen Wunsch wirst Du Dir nie erfüllen?
Nach Finnland auszuwandern.
664. Was war die interessanteste Einladung, die Du jemals bekommen hast?
Ich würde zu der Ausstellung „Körperwelten“ eingeladen.
665. Wie würden Dich Deine Freunde beschreiben?
Hmmm…humorvoll, verständnisvoll, lieb, schlagfertig, kreativ, ruhig und gemütlich.
666. Wer hat Dir in Deinem Leben am heftigsten weh getan?
Keine Ahnung. Eigentlich niemand.
667. Was war ein Wendepunkt in Deinem Leben?
Der Junior!
668. Glaubst Du, dass Menschen die Zukunft vorhersagen können?
Nein!
669. Was kannst Du fast mit geschlossenen Augen tun?
Tippen. Ich tippe blind auf der Tastatur, auch wenn ich mit jemandem rede oder jemand mit mir redet, kann ich mich noch auf das Tippen konzentrieren und Texte in Null Komma Nix abtippen.
670. Auf welchem Platz in der Klasse hast Du am liebsten gesessen?
Dritte Reihe, Fensterplatz…herrlich!

671. Vermeidest Du bestimmte Musik, weil Du davon traurig wirst?
Ja!
672. Bist Du ein Mensch der Worte oder ein Mensch der Tat?
Von beidem etwas, würde ich sagen…meistens mache ich nicht viel Worte, sondern schreite eher zur Tat. Manchmal sogar voreilig.
673. Welcher Deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt?
Der Geruchssinn.
674. Wann hast Du Mühe, Dir selbst in die Augen zu schauen?
Wenn ich einer Person gegenüber unfair war.
675. Wer kann Dich am besten trösten?
Fridolin, früher in Gestalt, jetzt, da er verstorben ist, in Form eines Plüschtieres.
676. Was war Deine größte Dummheit?
Das Rauchen auszuprobieren!
677. Über welches Unrecht kannst Du Dich sehr aufregen?
Dass in vielen Ländern das Menschenrecht mit Füßen getreten wird.
678. Was war das schönste Kompliment, das Du jemals bekommen hast?
„Du siehst einfach top aus!“
679. Was entscheidet, ob Dir jemand sympatisch ist oder nicht?
Es kommt immer darauf an, wie derjenige mit mir umgeht. Kommt er mir blöd oder überheblich daher, kann keine Sympatie entstehen.
680. Was geht zu langsam?
Die Abarbeitung dieser 1.000 Fragen.

681. Welches Musikstück soll auf Deiner Beerdigung gespielt werden?
Hallelujah oder The Sound Of Silence.
682. Was war Deine letzte gute Tat?
Ich habe Kleidung, die nicht mehr benötigt wird, für die Ukraine gespendet!
683. Siehst Du Deine Lieblingsmenschen jede Woche?
Ja, sogar jeden Tag.
684. Was war Deine beste Entscheidung im vergangenen Jahr?
Nicht aufzugeben und durchzuhalten, egal wie hart es war.
685. Was war das beste Konzert, das Du jemals besucht hast?
Ich war auf nicht vielen Konzerten und ein „bestes“ war nicht darunter.
686. Womit belohnst Du Dich am liebsten, wenn Du hart gearbeitet hast?
Mit Ruhe!
687. Hast Du schon mal jemanden zum Weinen gebracht?
Klar!
688. Zählt für Dich Qualität oder Quantität?
Ganz klar die Qualität!
689. Was ist die beste Medizin gegen Liebeskummer?
Eiscreme *lach*.
690. Welche fünf Dinge würdest Du in einen Picknickkorb tun?
Champagner, Gläser, Erdbeeren, Decke und ein kleines Radio.

691. Hast Du viel Selbstvertrauen?
Ich habe Selbstvertrauen, ausreichend.
692. Wen fragst Du, wenn Du einen weisen Rat brauchst?
Mama.
693. Was ist das Schönste am Nach-Hause-Kommen?
Dass liebe Menschen auf mich warten.
694. In welchem Unterrichtsfach warst Du in der Schule gut?
In Chemie und Spanisch – beide Fächer stets Einsen.
695. Wann hast Du zuletzt ein Baby in den Armen gehalten?
Vor wenigen Tagen auf einer Feier!
696. Würdest Du jemanden wie Dich gern zur Freundin haben?
Ja, ich kann zwar auch anstrengend sein, aber überwiegend bin ich erträglich.
697. Kannst Du gut warten?
Nein, absolut nicht.
698. Welches Problem würde Dich veranlassen, zum Psychologen zu gehen?
Probleme mit der eigenen Familie.
699. Was möchtest Du irgendwann noch lernen?
Puh…schwierig…eigentlich nichts, jedenfalls mag mir spontan nichts dazu einfallen.
700. Worauf kannst Du keinen einzigen Tag verzichten?
Auf meine Familie.