Vorher/nachher: unbearbeitet vs. bearbeitet

Vorher/nachher: unbearbeitet vs. bearbeitet
Heutzutage sind Bildbearbeitungsprogramme (z. Bsp. Photoshop, Ashampoo Photo, Gimp etc.) nicht mehr weg zu denken. Jeder Fotograf nutzt eines oder auch mehrere zur Nachbearbeitung seiner Fotografien. So auch ich! Ich arbeite mit Photoshop Elements Version 12.1, liebäugele aber seit längerer Zeit schon mit einem anderen Bildbearbeitungsprogramm. Allerdings mag ich mich nach langer und guter “Zusammenarbeit” mit Photoshop auch nicht allzugerne an etwas Unbekanntes und Neues gewöhnen müssen. Ich bin nun mal ein Gewohnheitstier! Sicherlich arbeitet der ein oder andere von Euch auch mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Welches nutzt ihr denn so? Wenn ich mal so neugierig fragen darf *grins*…

Wald- und Wiesenblumen fotografiert

Wald- und Wiesenblumen fotografiert
Ich hatte Euch in diesem Beitrag ja versprochen, dass ich noch die übrigen Bilder von meiner August-Radtour mit dem Junior durch unseren und den Nachbarort zeigen werde. Heute ist es soweit und ich löse dieses Versprechen ein. Nachfolgend zeige ich Euch ein paar Bilder von Wald- und Wiesenblumen, die ich während der Tour am Wegesrand geschossen habe. “Oh Mama, warum müssen wir immer halt machen!”, rief der Junior einmal genervt aus. Ich konnte ihn verstehen. Is’ ja auch nervig, wenn die Mama ständig von hinten brüllt: “Bleib’ mal kurz stehen! Ich will etwas fotografieren!” *lach* Er hat’s überstanden und zuhause gab es dann ein Eis – als Dankeschön für’s “halt machen” *lach*…

Bilder von der August-Radtour mitgebracht

Bilder von der August-Radtour mitgebracht
Am 25. August 2021 (ja, es ist schon ein Weilchen her!) habe ich zusammen mit dem Junior eine ausgiebige Radtour gemacht. Unser Weg führte uns zunächst hinunter zur Hauptstraße, die wir überquerten und in den “Schlosspark” zum Spielen auf dem dortigen Spielplatz einkehrten. Während Sohnemann schaukelte, rutschte, kletterte und Seilbahn fuhr, habe ich mich auf die Suche nach Fotomotiven gemacht, denn…jawoll…ich hatte die Canon (mal nicht!) zuhause vergessen. Sie war mit dabei *juhuuu*. Leider ließ sich im Schlosspark nicht viel finden. Daher kann ich Euch auch nur drei Bilder zeigen. Aber nichts desto trotz, es sind schöne und gelungene Aufnahmen, die ihr nachfolgend zu sehen bekommt, und es kommt ja nicht auf Quantität an. Oder etwa doch? *neugierigfrag*…