Endlich geschafft: der Pfau in voller Pracht

Ich mag es von Tieren umgeben zu sein. So mag ich auch Zoo- und Wildparkbesuche, wobei ich den Wildparks hier den Vorzug gebe. Allen voran ist der Wildpark in Freisen bei uns höchst beliebt. Hier können viele Tiere, z. Bsp. Dammwild, frei umher laufen – ohne einengende Umzäunung. Auch Lamas, kleine Schweinchen (aktuelle News: der Wildpark musste seine Hängebauchschweine leider abgeben, da diese aufgrund der afrikanischen Schweinepest derzeit nicht frei gehalten werden dürfen!) und Pfaue dürfen frei durch den großzügigen Wildpark spazieren. Auf einem unserer Ausflüge in diesen Wildpark entstanden nebst weiteren die beiden nachfolgenden Bilder eines Pfaus, auf die ich mächtig stolz bin.

HINWEIS ZU MEINEN FOTOGRAFIEN IN ALLEN BEITRÄGEN !!! Die Bilder, welche ich in allen meinen Beiträgen zeige, können in einer Lightbox vergrößert dargestellt werden. Das ein oder andere Bild wird dadurch auch klarer und sogar etwas schärfer. Einfach die Bilder anklicken und schon öffnet sich die Lightbox (diese Tatsache scheint nicht Jeder gewusst zu haben). Einfach auf das kleine „x“ am rechten oberen Rand klicken und schon schließt sich die Lightbox wieder.

Pfaue sind wunderschöne Tiere. Ihr farbenfrohes Gefieder fasziniert mich jedes Mal. Hier war das liebe Tierchen noch nicht dazu bereit, sein Gefieder in vollem Glanze zu präsentieren, aber das sah nur wenige Minuten später schon anders aus.

Ich mag diese beiden Bilder sehr und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der schöne Pfau sein Gefieder doch noch in voller Pracht gezeigt hat.

Ein Tag im Wildpark mit dem Junior & Freundin

Vorgestern haben wir nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Wildpark besucht. Es war kein besonders großer Wildpark, aber der Junior hatte dennoch große Freude daran, den Tieren etwas Futter zu geben und im Wildpark umher zu spazieren. Wir waren gemeinsam mit (s)einer kleinen Freundin und deren Mutter dort. Während wir Mütter im Biergarten etwas tranken und uns (über die Kinder und weitere Themen) unterhielten, durchstreiften die Kids vergnügt den Park und spielten dann auf dem Spielplatz miteinander.

Alle sehen in Richtung des Futterbechers, den der Junior getragen hat.

Dass man die Tiere im Wildpark füttern darf, stellt für den jungen Mann natürlich immer das Highlight schlechthin dar. Und auch das Streicheln der Tiere durch den Zaun hindurch genießt er immer besonders. Er mag es, von Tieren umgeben zu sein. Unser kleiner großer Mann ist ein Tierliebhaber durch und durch. Und das ist großartig!

Der Junior verteilt das Futter gerecht unter allen Tieren!

Natürlich macht alles doppelt so viel Spaß, wenn noch jemand dabei ist, den man mag und mit dem man sich gut versteht. An Junior’s Seite war eine gute Freundin, die den Wildpark-Aufenthalt ebenfalls sehr genoss und gemeinsam mit ihrem Freund fütterte sie begeistert die Tiere.

Der Junior und seine Freundin füttern gemeinsam!

Im Anschluss an den erlebnisreichen Wildpark-Besuch gab es Kaffee und Kuchen zuhause bei uns und die beiden Kinder spielten hinter und vor dem Haus bis spät in den Abend hinein tolle Spiele zusammen. Sie haben Höhlen gebaut, sprangen Trampolin, schaukelten und dachten sich weitere actiongeladene Spiele aus. Abends, das könnt ihr Euch sicherlich vorstellen, fiel der junge Mann hundemüde ins Bett und schlief auch direkt ein.