Blumiges von der römischen Villa

Ich hatte Euch ja bereits erzählt, dass wir einen Ausflug zur römischen Villa in Perl-Borg (Nähe Merzig, Saarland) unternommen haben. Dort war es schön, interessant, sauber und unterhaltsam. Auch dem Junior hat dieser Ausflug mehr als nur gefallen, er war begeistert.

Ich hatte Euch in meinem ersten Beitrag über diesen Ausflug versprochen, dass ich noch einen zweiten Teil nachreichen werde. Hier ist er…tadaaa *lach*

Ich zeige Euch heute keine Bilder der römischen Villa mehr, denn ich denke, dies habe ich bereits im ersten Teil zur Genüge getan. Heute zeige ich Euch „Blumiges“ rund um die Villa. Denn nicht nur die Villa an sich war eine Fotostrecke wert, auch die Vegetation war herrlich und es blühte in vielen Farben.

Als Erstes folgen nun drei Bilder von schön blühenden Rosen. Ich mag Rosen, sogar sehr, auch Lilien, Orchideen und Tulpen gehören zu meinen Favoriten. Und natürlich mag ich es auch, diese zu fotografieren. Leider waren viele schon verblüht und ich fand nur noch wenige, um sie abzulichten.

Die Bilder lassen sich öffnen und in einer Lightbox vergrößert darstellen

Neben den vielen Rosen fand ich aber auch noch eine weitere und wie ich finde ganz bezaubernde Blüte, die ich unbedingt und gleich fototechnisch festhalten musste.

Aufgrund meiner völligen Ahnungslosigkeit kann ich leider nicht sagen, worum es sich genau bei dieser wunderschön blühenden Blüte handelt, aber ich denke, jemand von Euch wird es bestimmt wissen. Oder? Unter meinen LeserInnen lassen sich ja „Fachleute“ finden, die viele Pflanzen & Co. bestimmen können!

Im schönen und großen Garten der römischen Villa ließen sich unzählige, verschiedene Pflanzen und blühende Blumen finden. Alles zu fotografieren wäre zu viel gewesen und hätte viel zu viel Zeit in Anspruch genommen. Aber ein paar letzte Bilder habe ich noch für Euch.

Mit der schönen Makro-Aufnahme dieser herrlich blühenden Blüte verabschiede ich mich für Heute von Euch und wünsche Euch einen herrlichen Rest-Sonntag.

Die römische Villa in Perl-Borg

Wir haben gestern die römische Villa in Perl-Borg (Nähe Merzig, Saarland) besucht. Das Wetter war durchwachsen. Wir hatten Sonne, wir hatten Wolken, wir hatten es windig, wir hatten es teilweise auch windstill. Eben von allem etwas dabei! Es herrschten angenehme Temperaturen. Gut, dass es nicht zu heiß war – es war aber auch nicht zu kalt, trotz Wind. So machte der Ausflug und der Aufenthalt in der Anlage der römischen Villa viel Spaß.

Lange Rede, kurzer Sinn…am Besten zeige ich Euch ein paar Fotos von unserem kleinen Ausflug in das ca. 45 Minuten entfernte Perl-Borg. Beginnen möchte ich mit einem Streitwagen, der neben dem Haupteingang zur Anlage stand und ein hübscher Anblick war.

Der Junior wollte ihn gleich mal besteigen *lach*, aber das durfte er leider nicht *schade*. Sozusagen gegenüber des Einganges, entlang eines schön angelegten Weges, befand sich die eigentliche römische Villa, die nicht nur von Außen, sondern auch von Innen ein impulsanter Anblick war. Die linke Seite der Villa könnt ihr auf dem nachfolgenden Foto sehen.

Hier habe ich die linke Seite des Haupthauses noch einmal für Euch fototechnisch festgehalten. Dieses Mal stand ich auf einer Brücke und konnte die schöne Figur mit auf das Foto bringen. Eine sehr gepflegte Anlage.

Hier die Front des Haupthauses, die eigentliche römische Villa. Ich hätte mir gewünscht, dass der Brunnen in der Mitte des Gartens aktiv gewesen wäre. Leider war dem nicht so. Aber auch so ist es ein hübsches Bild geworden.

Nun folgen noch zwei Bilder vom Innenhof der Villa, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht gefallen diese Euch auch so gut wie mir!?

Auch der Innenhof ließ keine Wünsche offen. Die Wege waren begrünt und überall hat es geblüht, in vielen Farben. Wir hatten Glück, allzu viele Besucher waren nicht dort, sodass ich ungehindert Fotos schießen konnte, ohne warten zu müssen bis ich „freies Schussfeld“ haben würde *grins*.

Zum Abschluss dieses ersten Berichts über unseren Ausflug zur römischen Villa Perl-Borg, Nähe Merzig (Saarland), zeige ich Euch noch ein paar Innenaufnahmen, die ich geschossen habe. Als Erstes seht ihr das Kältebad und im Anschluss daran das Wärmebad. Beide „Badeanstalten“ waren reichlich verziert und hübsch dekoriert. Dahinter folgt eine Büste sowie eine Skulptur.

Soderle…und zuletzt folgt das Schlafgemach der alten Römer und damit verabschiede ich mich für Heute und danke Euch, dass ihr mit mir gemeinsam noch einmal durch die römische Villa in Perl-Borg spaziert seid.

In meinem nächsten Beitrag zeige ich Euch „Blumiges“ *lach* Ihr dürft gespannt sein!