Color Key mit Photoshop Elements

Ich leide unter Fotografie-Laaangeweile *lach*. Leider komme ich derzeit nicht dazu, fototechnisch ausgiebig unterwegs zu sein. Zum Einen ist dies vom Wetter abhängig und zum Anderen gibt es privat viel zu tun. Da bleibt leider wenig(er) Zeit für’s Hobby. Nichts desto trotz…ich habe mich nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder am Color Key versucht. Dazu habe ich Photoshop Elements eingesetzt. Und wenn es nichts Aktuelles gibt, dann muss eben ein Bild aus dem Archiv herhalten *grins*.

Nachfolgend zeige ich Euch zuerst das Original-Bild. Ihr kennt es (vielleicht). Es ist in meinem Fotoalbum „Natur-Fotografie 2021“ zu sehen.

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Wenn ich nicht irre, dann handelt es sich bei der schönen Pflanze oben ↑ um eine Stockrose. Die tolle Farbe bzw. die tolle Fabkombination Gelb-Rosa und das satte Grün dazu stach mir sofort ins Auge. Ich habe das Bild auch mal in eine Schwarz-Weiß Fotografie verwandelt, obwohl ich bei Blumen und dergleichen bunte Bilder bevorzuge.

Wie geht es Euch damit ↑? Gefällt’s? Mir nicht *lol*. Meiner werten Meinung nach müssen Bilder von Pflanzen, Blumen, Bäumen etc. bunt gestaltet sein. Oder? Nun habe ich aber den Color Key hinzugefügt und schon gefällt es mir wieder besser.

Wie ist Eure Meinung dazu: bunt (Bild 1), schwarz-weiß (Bild 2) oder Color Key (Bild 3). Welches Bild gefällt Euch am Besten? Was ist Euer Favorit?

Color Key Effekt mit Photoshop Elements

Um einen Color Key Effekt auf ein Bild zu zaubern, stehen diverse Möglichkeiten in vielen Bildbearbeitungsprogrammen zur Verfügung. Ich habe mich für Photoshop Elements und diese Methode entschieden:

  1. Schritt
    Die gewünschte Fotografie in Photoshop Elements laden.
  2. Schritt
    Im Modus „Experte“ auf den Reiter „Ebenen“ gehen. Die dort sichtbare Ebene „Hintergrund“ mit der rechten Maustaste anklicken und aus dem Menü nun „Ebene duplizieren“ auswählen. Ein Dialogfeld öffnet sich. Ihr könnt den Namen „Hintergrund Kopie“ beibehalten oder ändern. Anschließend auf „OK“ klicken.
  3. Schritt
    Die Ebene „Hintergrund Kopie“ anklicken. Anschließend den Reiter „Überarbeiten“ anklicken. „Farbe anpassen“ auswählen, danach „Farbton/Sättigung anpassen“ anklicken. Nun den Regler „Sättigung“ auf Minus 100 verschieben (ganz nach links regeln) und mit „OK“ bestätigen.
  4. Schritt
    Eine Ebenenmaske hinzufügen. Dies geht so: im Reiter „Ebenen“ die Ebene „Hintergrund Kopie“ anklicken, die nun schwarz-weiß ist. Auf „Ebenenmaske hinzufügen“ klicken (das kleine eckige Symbol mit dem Kreis innen, 3. Symbol über der Ebenenanzeige). Nun erscheint neben der schwarz-weißen Fotografie ein weißes leeres „Blatt“.
  5. Schritt
    Nun in der Werkzeugleiste den „Pinsel“ (1. Symbol bei „Zeichnen“, siehe Screenshot 1 ↓) auswählen und ihn entsprechend anpassen. In der Werkzeugleiste unter „Farbe“ muss die obere Farbe schwarz und die untere Farbe weiß sein (siehe Screenshot 1 ↓).
  6. Schritt
    Nun mit dem angepassten Pinsel die Stellen im Bild, die später bunt erscheinen sollen, „bepinseln“. Es ist unumgänglich, dass man sich „verpinselt“ und Stellen, die eigentlich schwarz-weiß bleiben sollen, versehentlich bunt gestaltet. Keine Panik!
  7. Schritt
    Hat man sich „vermalt“ und ungewollt die falsche Stelle/n bunt gestaltet, so ist dies ganz schnell rückgängig zu machen. Wechselt nun per Klick auf den Pfeil unter „Farbe“ zu „weiß“ (siehe Screenshot 2 ↓). Die „Fehlerstellen“ im Bild nun mit dem Pinsel einfach wieder „herauspinseln“, sodass diese wieder schwarz-weiß werden.
  8. Schritt
    Den Bildausschnitt, der farblich hevorgehoben wird, während der Bearbeitung ggf. heran zoomen, damit besser und genauer gearbeitet werden kann.
Screenshot 1
Screenshot 2
Merke:
Mit der Farbe "schwarz" wird die bunte Farbe zurück ins Bild geholt,
also der Color Key Effekt gestaltet.
Mit der Farbe "weiß" können Fehler ausgebessert werden,
also Farbe zurück zu schwarz-weiß verwandelt werden.

Man kann beliebig oft zwischen beiden Farben wechseln!

Vielleicht hört es sich im ersten Moment kompliziert an, aber es ist im Grunde sehr einfach. Und wenn man es 1-2 mal gemacht hat, dann geht es auch relativ flott.