Was essen bei den Temperaturen?

Hitze, Hitze, Hitze *schweißtriefend*. Ja, ich habe mir den Sommer gewünscht. Ja, ich mag es, wenn es warm ist. Aber von jetzt auf gleich von 15 Grad auf 31 Grad, das muss nicht sein. Wo war der Übergang? Es gab keine Möglichkeit, sich auf hohe Temperaturen einzustellen, sich langsam daran zu gewöhnen. Und das tut meinem Gemüt nicht gut. Und dann noch die Maskenpflicht überall. Maskenpflicht in allen Ehren, aber bei den Temperaturen ist es wirklich eine Qual. Oder?

Und dann noch hinter dem Herd stehen und für die Familie kochen? Nein, danke! Daher gibt es bei uns zur Zeit nur leichte und nach Möglichkeit auch kalte Speisen. Der GöGa und der kleine Mann haben sich Spargelröllchen gewünscht und dazu frischen Kopfsalat mit „Oma’s bestem Dressing“ (O-Ton Junior). Diesem Wunsch kam ich nur zu gerne nach und war dankbar dafür, dass mir umständliches Kochen erspart blieb. Anmerkung: das Rezept für „Oma’s bestes Salatdressing“ folgt in einem separaten Beitrag.

Und?
Was gibt es bei Euch so zu Mittag?

Snickers-Likör & 3-Gänge Menü

Zum Vatertag, der ja schon einige Tage zurück liegt, habe ich meinem Papa einen Likör selbst gemacht: Snickers-Likör! Mein Dad liebt Snickers, Lion, Twix & Co. Da dachte ich, in Likör-Form schmeckt Snickers bestimmt auch und fand auch tatsächich ein entsprechendes Rezept im Internet. Der Likör war im Handumdrehen gemacht und er schmeckt auch sehr gut. Leider habe ich es verpasst, ein Foto von der schönen Flasche zu machen, dafür bekommt ihr das Rezept für den schmackhaften Likör von mir *grins* Ist doch auch was. Oder?

Die Zutaten

  • 200gr Snickers
  • 300ml Schlagsahne
  • 300ml Vollmilch
  • 100ml Vodka, gerne mehr – je nach persönlichem Geschmack
  • 1 Prise Salz

Das Rezept

01

Die Snickers-Riegel mit einem scharfen Messer grob zerkleinern. Die zerkleinerten Snickers dann mit der Milch in einem Topf erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist, und nur noch die Nüsse übrig sind.

02

Den Topf vom Herd nehmen und die Nüsse nun mit einem Stabmixer oder Standmixer pürieren. Das Ganze jetzt durch ein Sieb geben, damit keine Stückchen mehr drin bleiben. Tipp: ich habe insgesamt 3 mal gesiebt, um sicherzusein, dass keine Nusstückchen mehr in der Flüssigkeit sind.

03

Die Flüssigkeit nun wieder in den Topf geben und die Sahne zugeben. Auf kleiner Hitze etwa 3-5 Minuten erwärmen. Am Ende den Vodka dazugeben und in eine Glasflasche füllen.

04

Der Likör hält sich gut 4 Wochen im Kühlschrank!

Außerdem habe ich die Familie zu einem kleinen aber sehr feinen 3-Gänge-Menü eingeladen! Zur Vorspeise gab es einen leckeren Salat mit Himbeer-Essig-Knoblauch-Dressing und je zwei Speck-Lauch-Muffins frisch aus dem Backofen. Danach kam Schweinefilet an die Reihe mit Spargel (weiß) in schmackhafter Zitronen-Hollandaise-Soße und Rosmarinkartoffeln vom Blech. Und der krönende Abschluss dieses kleinen Essens bildete schließlich ein bunter Obstsalat mit Joghurt-Schmand-Dressing.

Natürlich gibt es, wie gewohnt, zu diesem Rezept auch einen Download in Form einer PDF-Datei. Wenn Du Dir das Rezept gerne merken würdest, empfehle ich Dir den Besuch dieser Seite: https://famillini.de/downloads/

Bitte beachte, dass das Rezept eine PDF-Datei ist. Um sie zu öffnen benötigtst Du einen PDF-Reader wie den Acrobat Reader DC (er ermöglicht Dir das Anzeigen, Drucken, Unterzeichnen und Kommentieren von PDF-Dokumenten). Du kannst den Acrobat Reader DC hier kostenlos herunterladen: Download