Von Claudia: Hübsche Nähsachen

Ich besuche seit längerer Zeit Claudia’s Blog und ich war von Anfang an sehr angetan von ihren Handarbeiten. Da entdeckte ich in diesem Beitrag Täschchen und Hüllen für dies und das. Auf Anhieb gefallen hat mir der Bienchenstoff als Handyhülle. Da dachte ich mir: „Okay, nimm‘ halt mal Kontakt zu ihr auf und frag‘ lieb an, ob sie Dir auch was nähen würde.“

Das habe ich dann auch getan und Claudia meldete sich auch rasch zurück. „Natürlich nähe ich Dir was.“ Oh, super! Freu! Ich habe eine Handyhülle in Auftrag gegeben – ebenfalls mit dem Bienchenstoff. Ein Medikamententäschchen wollte ich haben (zum verschenken!) mit einem Katzenstoff und dann fragte ich sie noch nach zwei Täschchen für Damen-Hygieneartikel (Stoff: Rosen bzw. Vögel und Blumen). Und zu guter Letzt kam noch ein kleines Beutelchen dazu (Stoff: Pilze und Blumen, grün), in dem ich Parkgeld (Kleingeld für unterwegs) im Auto aufbewahre. An dieses brachte Claudia noch einen Schlüsselring an. Schnell waren alle Details geklärt und Claudia legte los. Nur wenige Tage später war die Lieferung dann da.

[Klicke auf ein Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Die Sachen sind wirklich sehr schön geworden. Die Handyhülle, das Geldbeutelchen und auch die Täschchen für die Damen-Hygieneartikel waren für mich, während ich das Medikamententäschen verschenkt habe (zum Fotografieren bekam ich es kurzweilig wieder).

Liebe Claudia, ich danke Dir für all‘ die tollen Sachen. Sie sind hervorragend verabreitet und wirklich robust. Ich werde sehr lange viel Freude daran haben. Auch die Beschenkte war begeistert. „Endlich mal eine schöne Verpackung für all‘ meine Medis!“, hat sie sich gefreut. Sie ist ja der totale Katzenfan. Von daher hab‘ ich 100 Punkte bei ihr gemacht (mit Sternchen).

Mein Jugendfeuerwehrmann in Uniform

Sicherlich werdet ihr es mir nachsehen, wenn ich das Gesicht meines Kindes nicht im Internet präsentieren möchte. Daher gibt es auch nur eine nette Rückenansicht vom Junior. Er ist schon seit über zwei Jahren, fast schon seit 3 Jahren, bei der Jugendfeuerwehr unseres Ortes und dort sehr engagiert. Trotzdem bekam er erst vor wenigen Tagen seine Jugendfeuerwehr-Ausrüstung, nur Helm und Handschuhe fehlen noch, die nachgeliefert werden.

Natürlich war der junge Mann völlig aus dem Häuschen. Er schlüpfte sofort in seine Uniform und schwellte die Brust. „Endlich!“, rief er begeistert und grinste über beide Backen. Besonders stolz ist er auf die Sicherheitsschuhe mit den Stahlkappen, was ihm weniger schmeckt ist die Tatsache, dass er diese Uniform auch im Sommer tragen muss, wenn er an den Übungen der Jugendfeuerwehr teilnehmen möchte. „Oh man, da wird’s mir bestimmt ganz heiß!“, vermutete er stöhnend.

Nun freut er sich schon sehr auf die nächste Übung, die in 14 Tagen stattfinden wird. Dann wird er das erste Mal in offizieller Jugendfeuerwehr-Uniform erscheinen.

Information in eigener Sache!

Wer mich kennt, der weiß, dass mein Hobby der DIY-Schmuck ist bzw. war, denn dieses Hobby habe ich aufgegeben – aus finanziellen und auch zeitlichen Gründen! Schmuckzubehör, Werkzeug etc. ist ganz schön teuer mitunter und natürlich ist das Fertigen von Schmuck auch recht zeitintensiv; je nachdem, welches Schmuckstück man gerade herstellt bzw. fertigt. Da ich derzeit privat ziemlich eingespannt bin mit wichtigeren Dingen als den DIY-Schmuck und auch nicht mehr dazu bereit bin, die Ausgaben zu tragen, die dieses Hobby nun mal fordert, entschied ich mich dazu, das Hobby aufzugeben.

Hier auf diesem Blog habe ich an verschiedenen Stellen bereits für mein Schmuckblog „wear my own“ geworben, u. a. im Footer. Die Hinweise auf mein Schmuckblog werde ich demnächst entfernen, da es kein Schmuckblog geben wird. Wer sich also schon seit einiger Zeit gefragt hat „Wann endlich kommt denn dieses Schmuckblog?“, der weiß nun Bescheid *grins*