Der japanische Garten in Kaiserslautern

Der japanische Garten in Kaiserslautern
Ich hatte Euch bereits verraten, dass wir einen Ausflug in den japanischen Garten gemacht haben. Dieser liegt in Kaiserslautern und ist von uns etwas mehr als 1 Stunde Autofahrt entfernt. Als wir los fuhren, war es sonnig. Unterwegs verdunkelte sich der Himmel und ein paar Tropfen fielen herab, aber nichts Wildes, und ich dachte noch: „Hoffentlich wird es nicht mehr!“. Wurde es nicht! Als wir ankamen, war der Himmel bewölkt und es war etwas kühl, aber es regnete nicht. Gut also, dass wir Westen bzw. dünne Jacken mit dabei hatten…

Blumiges von der römischen Villa

Blumiges von der römischen Villa
Ich hatte Euch ja bereits erzählt, dass wir einen Ausflug zur römischen Villa in Perl-Borg (Nähe Merzig, Saarland) unternommen haben. Dort war es schön, interessant, sauber und unterhaltsam. Auch dem Junior hat dieser Ausflug mehr als nur gefallen, er war begeistert. Ich hatte Euch in meinem ersten Beitrag über diesen Ausflug versprochen, dass ich noch einen zweiten Teil nachreichen werde. Hier ist er. Ich…

Die römische Villa in Perl-Borg

Die römische Villa in Perl-Borg
Wir haben gestern die römische Villa in Per-Borg (Nähe Merzig, Saarland) besucht. Wir wussten nicht recht, wohin. Wir waren ja schon fast überall mindestens einmal gewesen. Unserem Junior, so haben wir vermutet, gefällt es vielleicht dort – und so war es dann auch. Als ich ihn auf dem Nachhauseweg im Auto gefragt habe: „Hat es Dir ein bisschen gefallen?“, antwortete der Junior begeistert: „Sogar sehr!“ und fügte dem hinzu: „Wir können ruhig mal wieder dorthin.“ Also hatten wir (mal wieder) das passende Ausflugsziel ausgesucht. Das Wetter war durchwachsen. Wir hatten Sonne, wir hatten Wolken, wir hatten es windig, wir hatten es teilweise auch windstill. Eben von allem…

Wasserfälle, Schilf & Co. im Wassergarten

Wasserfälle, Schilf & Co.  im Wassergarten
Heute möchte ich Euch die restlichen Bilder von unserem kleinen Ausflug nach Landsweiler-Reden zeigen. Wie bereits erwähnt, befindet sich der Wassergarten auf dem ehemaligen Grubengelände. Es ist schön dort und das Gelände ist frei zugänglich, auch behindertengerecht durch einen Aufzug, der vom Parkplatz auf das etwas unterhalb gelegene Gelände fährt. Auch Hunde dürfen mit – an der Leine geführt! Als Erstes zeige ich Euch drei Bilder vom…

Wenn die Mutter mit dem Sohne…

Wenn die Mutter mit dem Sohne…
Der GöGa, der Junior und ich waren gestern unterwegs. Wir haben uns dazu entschlossen, die Wassergärten auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Landsweiler-Reden zu besuchen. Dort waren wir zuvor noch nie gewesen. Der Junior fragte gleich: „Kann man dort auch baden?“ Nein, konnte man nicht, denn es handelt sich nicht um sauberes Badewasser, sondern um Grubenwasser, das verschmtzt und mit Giftstoffen verunreinigt ist. „Schade.“, war der Junior enttäuscht. Dennoch, auch ohne Baden, war der Rundgang sehr schön. Es war zwar heiß, doch es gab viele schattige Plätze. Auch die Bänke,…

25. April 2021: auf die Schwenker, fertig, los

25. April 2021: auf die Schwenker, fertig, los
Am gestrigen Sonntag haben wir die Grillsaison (besser gesagt: die Schenksaison eröffnet [denn wir Saarländer schwenken und grillen nicht – kleiner, aber feiner Unterschied *lach*). Wie dem auch sei. Am Samstag haben wir lecker Grillgut – ähm…Verzeihung, Schwenkgut *lol* – eingekauft und auch für’n kühles Bierchen gesorgt. Lecker Maiskolben für GöGa und Junior, würzig marinierte Schwenkbraten gab es zudem für die Herren der Schöpfung und – was darf nicht fehlen? *überleg* – klar, die Brat- und Käsewürstchen (für die Frau Mama!). Dazu gab es einen schmackhaften Kopfsalat und – wie oben bereits kurz erwähnt – ein kühles Blondes! Ach, da hätt‘ ich doch fast die Rosmarinkartoffeln unterschlagen, denn die gab es als Beilage direkt aus dem Backofen knusprig heiß dazu. Bernhard, wenn Du einen leeren Magen hast, Augen jetzt zu *lach*. Sieht das nicht lecker aus: Salat, Käsewürstchen und Rosmarinkartoffeln. Mmmhhh…*yummy*! Das Wetter war gestern sooo toll, richtig warm, und die Sonne strahlte den ganzen Tag ununterbrochen vom Himmel. Das einzig Negative war, dass (leider!) auch die Bienchen um uns herum summten. Ich habe eine kleine, feine Bienenphobie, denn als ich noch ein Kind war, flog…

Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad

Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad
Mit dem Junior war ich on Tour, dieses Mal ganz mutig mit Rad *grins*. Ich habe Euch ja bereits berichtet, dass ich mir ein Fahrrad gekauft habe und nach mehr als 20 Jahren das erste Mal wieder im Sattel saß. Die Anfänge im Sattel waren recht wackelig und ein wenig beängstigend auch. Aber bald schon hatte ich wieder ein sicheres Gefühl – bis auf das Lenken! Das muss noch geübt werden, denn ich trau mich noch nicht wirklich, das Lenkrad „rumzureißen“, da ich immer das blöde Gefühl hab, ich kipp mit dem Ding um, wenn es sich in die Kurve legt. Diese Bedenken führen derzeit noch zu einem Wendekreis wie er ein LKW hat *lol*. Aber das wird auch noch werden. Da das Wetter bei uns vor wenigen Tagen echt top war, haben der Junior und ich unsere Räder aus der Garage geholt und uns aus dem Staub gemacht. Der Junior wusste ganz genau, wohin er fahren wollte und war mir schon fast zu eilig unterwegs. Ich kam…

Uns kann nichts aufhalten

Uns kann nichts aufhalten
Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit u. a. auch die Friseure nicht zugegen. Nun hab‘ ich hier zwei „Zottel“ (lieb gemeint ♥) sitzen, deren Haare nach einem Schnitt schreien. Was tun, wenn kein „professioneller Schneider“ zu haben ist? Gute Frage, nächste Frage! Not macht erfinderisch und so machen wir’s eben in Eigenarbeit – mit allen Risiken, die dazu gehören *lach* Nein, mal im Ernst. Ich hab‘ noch nie Haare geschnitten (mit Ausnahme von meinem Frisierkopf, den ich im Alter von ca. 4 Jahren hatte – ich dachte, dessen Haare wachsen nach und so hab‘ ich dem Puppenkopf einen „Pagenschnitt“ verpasst *lol* und musste entsetzt hören: „Agr…was hast Du gemacht? Die wachsen nicht nach!“ [O-Ton meiner Mutter]). Gut, dass weder der Junior noch der GöGa den Puppenkopf je…