Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad

Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad
Mit dem Junior war ich on Tour, dieses Mal ganz mutig mit Rad *grins*. Ich habe Euch ja bereits berichtet, dass ich mir ein Fahrrad gekauft habe und nach mehr als 20 Jahren das erste Mal wieder im Sattel saß. Die Anfänge im Sattel waren recht wackelig und ein wenig beängstigend auch. Aber bald schon hatte ich wieder ein sicheres Gefühl – bis auf das Lenken! Das muss noch geübt werden, denn ich trau mich noch nicht wirklich, das Lenkrad “rumzureißen”, da ich immer das blöde Gefühl hab, ich kipp mit dem Ding um, wenn es sich in die Kurve legt. Diese Bedenken führen derzeit noch zu einem Wendekreis wie er ein LKW hat *lol*. Aber das wird auch noch werden. Da das Wetter bei uns vor wenigen Tagen echt top war, haben der Junior und ich unsere Räder aus der Garage geholt und uns aus dem Staub gemacht. Der Junior wusste ganz genau, wohin er fahren wollte und war mir schon fast zu eilig unterwegs. Ich kam…

Uns kann nichts aufhalten

Uns kann nichts aufhalten
Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit u. a. auch die Friseure nicht zugegen. Nun hab’ ich hier zwei “Zottel” (lieb gemeint ♥) sitzen, deren Haare nach einem Schnitt schreien. Was tun, wenn kein “professioneller Schneider” zu haben ist? Gute Frage, nächste Frage! Not macht erfinderisch und so machen wir’s eben in Eigenarbeit – mit allen Risiken, die dazu gehören *lach* Nein, mal im Ernst. Ich hab’ noch nie Haare geschnitten (mit Ausnahme von meinem Frisierkopf, den ich im Alter von ca. 4 Jahren hatte – ich dachte, dessen Haare wachsen nach und so hab’ ich dem Puppenkopf einen “Pagenschnitt” verpasst *lol* und musste entsetzt hören: “Agr…was hast Du gemacht? Die wachsen nicht nach!” [O-Ton meiner Mutter]). Gut, dass weder der Junior noch der GöGa den Puppenkopf je…

Der große Tag für den kleinen Mann

Der große Tag für den kleinen Mann
Am Samstag, 05.09.2020 um 14:00 Uhr war es endlich soweit, dass der kleine große Mann zur Kommunion gehen durfte. Gemeinsam mit vier jungen Damen in hübschen weißen Kleidern stand er in der Kirche. Er war Hahn im Korb und machte zwischen den Mädchen eine ziemlich gute (und wahnsinnig coole!) Figur *lach*. Bei uns wurde die Kommunion in Kleingruppen mit je 5 Kindern, die je 9 Gäste mitbringen durften (in die Kirche), abgehalten. Gestaltet wurde die Kommunion von einem Pastor aus der Nachbargemeinde und der Seelsorgerin,…

Das Kreuz des Kommunionkindes

Das Kreuz des Kommunionkindes
Für seine Kommunion bekam der junge Mann einen Auftrag von der Kirche. Es sollte ein kleines Holzkreuz bemalen. Dazu bekam er Sticker gratis mit dabei. Zuhause hat er einen Regenbogen auf das Kreuz gemalt (das Symbol seiner Kommunion ist der Regenbogen, daher dachte er, es würde perfekt passen und das tut es auch). Er schrieb das Datum seiner Kommunion sowie seinen Namen hinzu (beides habe ich auf dem Foto weg retuschiert!) und bat mich ihm die Umrisse zweier Christusfische zu malen, damit er…

Laut, lauter, Junior

Laut, lauter, Junior
Der kleine Mann hatte sich zu Weihnachten sehnlichst eine Gitarre gewünscht. Spielen jedoch kann er (noch!) nicht, dennoch machte er uns eindringlich klar: “Ich will keine olle Kindergitarre, sondern eine richtige Gitarre, auf der man richtig gut spielen kann.” Natürlich erhörte das Christkind den Wunsch des Kleinen und schenkte ihm eine “richtige” Kindergitarre, die einen guten Klang hat und nicht gerade günstig war. Dafür war es doch extra in ein Fachgeschäft…