Für die Fotografie tu‘ ich’s

Ich liebe die digitale Fotografie von Herzen und ich konnte in den zurückliegenden Wochen sehr viele schöne Aufnahmen machen und einen Teil davon auch online hier auf Famillini.de zeigen. Auch heute habe ich wieder eine Aufnahme für Euch. Der Tag, an dem das nachfolgende Foto aufgenommen wurde, liegt schon etwas zurück, aber das ist ja nicht schlimm. Es ist mir gelungen, ein Bienchen zu fotografieren, das es sich gerade auf einer Blüte gemütlich gemacht hat. Oder: ist es eine Wespe?

Normalerweise nehme ich reißaus, sobald eine Wespe oder eine Biene (ich kann sie nicht voneinander unterscheiden) in meine Nähe kommt, denn was ihre Stiche betrifft bin ich überaus empfindlich. Die gestochene Stelle schwillt (oder: schwellt? *überleg*) schnell an, wird hart und tut höllisch weh. Nein danke! Aber für die Fotografie…*lach*…hab‘ ich mich (todesmutig) nah heran getraut. Und siehe da: es hat funktioniert. Es ist eine schöne Aufnahme dabei entstanden.

Was ich ganz besonders mag ist der Hintergrund. Ich finde, das Freistellen des Motivs ist mir 1a gelungen (ich weiß, Eigenlob stinkt – aber ich lobe mich wirklich äußerst selten selbst *lach*). Außerdem gefällt es mir, dass das Motiv nicht mittig sitzt, sondern am rechten äußeren Rand. Ich finde, diese Tatsache gibt der Fotografie zusätzlich einen besonderen „Touch“. Wie ist Eure Meinung dazu?

[Klicke auf die Bilder, um sie in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Randdaten: Blende f/5.6 – Belichtungszeit 1/100sec – ISO 125 – Brennweite 55mm – Kamera Canon EOS1200D – Objektiv EFS 18-55mm F/3.5-5.6 IS STM


Für Elke *knipsauge*: das quadratische Bild. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es das ist, was Du gemeint hast, liebe Elke. Zum Vergleich zu dem ersten Bild liefere ich nun das Zugeschnittene nach, muss jedoch immer noch sagen, dass mir persönlich das erste Bild nach wie vor besser gefällt. Was meinst Du/meint ihr?