Ja, sie lebt noch

Hallo meine Lieben da draußen! Ja, sie lebt noch! Ich komme nur nicht zum Bloggen. Privat bin ich ziemlich eingespannt und ehrlich gesagt, derzeit wüsste ich auch gar nicht, worüber ich bloggen könnte. Dank Corona bzw. Covid-19 ist das Leben ja eingeschränkt, wobei es natürlich auch bereits wieder Lockerungen gibt. Aber viele Menschen verhalten sich dennoch absolut paranoid und gehen gar verbal aufeinander los. So mein Erlebnis morgens in der Bäckerei meines Vertrauens!

Drei Kunden standen in der geräumigen – die Betonung liegt auf „geräumig“! – Bäckerei an der Theke und warteten darauf, an die Reihe zu kommen. Ich stieg aus dem Auto aus, zog mir die Maske über und betrat die Bäckerei, wobei ich freundlich „Guten Morgen“ sagte. Eine Dame drehte sich nach mir um, musterte mich und rollte mit den Augen, wobei sie mich anschnautzte: „Ja, und Sie zwängen sich auch noch dazu!“ Ich reagierte nicht darauf, da ich solchen verbalen „Unverschämtheiten“ keine Bedeutung beimesse, dennoch empfand ich diese Aussage als unangebracht, denn ich stand weit genug von der Theke entfernt und ein Kunde war bereits im Begriff zu gehen, sodass es mit mir drei Kunden waren, die in der Bäckerei standen.

Weder die beiden Verkäuferinnen, noch die andere Kundin störten sich an meiner Anwesenheit. Nachdem die Dame bezahlt hatte, verließ sie kopfschüttelnd die Bäckerei, stieg in ihren Wagen und brauste keine zehn Sekunden später davon. Ich versteh‘ die Welt nicht mehr, ganz ehrlich. Ich habe den Eindruck, dass uns die derzeitige Situation total aggressiv werden lässt, sie lässt uns paranoid werden und das kann ich ja so gar nicht ab. Covid-19 hat die Menschen ganz schön verändert! Ich frage mich, ob wir jemals wieder zurück zur Normalität gelangen.

Wie dem auch sei…sobald ich wieder etwas mehr Zeit zum Bloggen finde, werde ich wieder aus meinem Leben etc. berichten. Bis dahin müsst ihr ein bisschen Geduld haben, danke. Wir lesen voneinander! Ich mache jetzt erst einmal eine gemütliche Blogrunde und danach widme ich mich wieder meinen Verpflichtungen. Bis bald!

Information in eigener Sache!

Wer mich kennt, der weiß, dass mein Hobby der DIY-Schmuck ist bzw. war, denn dieses Hobby habe ich aufgegeben – aus finanziellen und auch zeitlichen Gründen! Schmuckzubehör, Werkzeug etc. ist ganz schön teuer mitunter und natürlich ist das Fertigen von Schmuck auch recht zeitintensiv; je nachdem, welches Schmuckstück man gerade herstellt bzw. fertigt. Da ich derzeit privat ziemlich eingespannt bin mit wichtigeren Dingen als den DIY-Schmuck und auch nicht mehr dazu bereit bin, die Ausgaben zu tragen, die dieses Hobby nun mal fordert, entschied ich mich dazu, das Hobby aufzugeben.

Hier auf diesem Blog habe ich an verschiedenen Stellen bereits für mein Schmuckblog „wear my own“ geworben, u. a. im Footer. Die Hinweise auf mein Schmuckblog werde ich demnächst entfernen, da es kein Schmuckblog geben wird. Wer sich also schon seit einiger Zeit gefragt hat „Wann endlich kommt denn dieses Schmuckblog?“, der weiß nun Bescheid *grins*

Totalausfall

Bis auf Weiteres wird es auf Famillini leider nichts Neues geben. Tut mir leid. Ich bin krank! Mich hat der Magen-Darm-Virus voll im Griff. Ich liege seit zwei Tagen flach und renne zwischen Bad und Schlafzimmer hin und her; die Einzelheiten erspare ich Euch an dieser Stelle *grins*. Jetzt ist erst mal ausruhen und schonen angesagt. Sobald ich aber wieder gesund und fit bin, kann es hier weitergehen. Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit. Wir lesen bald voneinander!