Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Ich bin kein Mensch, der Magie lebt oder spirituell veranlagt ist, aber ein Beitrag von der lieben Abraxandria hat mich dann doch sehr interessiert. Darin geht es um “Sigillenmagie” (Wikipedia). Eine “Sigille” ist ein Symbol. Es besteht aus Buchstaben, die zusammengesetzt sind. Abraxandria beschreibt eine “Sigille” wie folgt: “Eine Sigille kann man sich erstellen, um einen persönlichen Wunsch im Unterbewusstsein zu manifestieren.” (Quelle: Eine Sigille fürs neue Jahr).

Ich habe mir einen kleinen Moment Zeit genommen, um (m)eine “Sigille” zu erstellen. Es war schnell getan, denn ich wusste genau, was ich dafür nehmen wollte. Ich wünsche mir für 2021 nichts weiter als Gesundheit, Zuversicht und Rücksichtnahme. Nun habe ich die jeweiligen Anfangsbuchstaben genommen, also G, Z und R, und habe diese miteinander verbunden und ein bisschen angeordnet – so steht das R zum Beispiel auf dem Kopf und das G und Z sind miteinander und mit dem R verbunden. Dann habe ich das Symbol eingekreist und fertig war meine persönliche Sigille.

Was meint ihr zu dem Thema “Sigille”? Ist Euch die “Sigillenmagie” ein Begriff? Mir war sie bis vor wenigen Tagen noch unbekannt. Aus Neugierde hab ichs dann mal gemacht. Meine “Sigille” bewahre ich sicher auf bis das Jahr zu Ende ist. Mal sehen, ob es mir Gesundheit, Zuversicht und Rücksichtnahme bringt.

Sigillenmagie
Markiert in:                 

4 Gedanken zu “Sigillenmagie

    • 11. März 2021 um 17:15
      Permalink

      @EngelundTeufel:
      Ich auch 🙂 Hab es halt mal probiert. Bin immer offen für Neues!

      Antworten
    • 21. Februar 2021 um 15:44
      Permalink

      @Bernhard:
      Hi Du 🙂
      Jo, ne…kurz und knapp :-))) Ich bin ja auch nicht wirklich abergläubig oder irgendwie spirituell, trotzdem wollt’ ichs mal ausprobiert haben. Bin für alles offen, aber mein neues Hobby wird’s auch net.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bernhard Antworten abbrechen

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.