Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Darüber, was die Altglas-Challange ist, habe ich in diesem Beitrag berichtet: Das letzte Altglas & die Altglas-Challange

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Dieses Bild ↑ wurde mit einem modifizierten Helios 44M-4, auf das ich in einem extra Beitrag noch gesondert eingehen werde, geschossen. Ich habe mit Offenblende fotografiert. Die Schärfe sollte auf dem vorderen rechten Blatt mit den Tropfen, auf der hinteren Blume und dem Blatt links daneben liegen. Einigermaßen hat dieses Vorhaben funktioniert *grins*. Ich mag auch das Bokeh auf diesem Bild sehr.

Aufgrund der weihnachtlichen Blogpause erscheint der nächste Beitrag zur Altglas-Challange erst in der Woche vom 10. Januar bis 16. Januar 2022.
AC #5 – Helios 44M-4 58mm f/2.0
Markiert in:             

3 Gedanken zu “AC #5 – Helios 44M-4 58mm f/2.0

  • Pingback:Einem geschenkten Gaul…#2 | Famillini

  • 8. Dezember 2021 um 13:21
    Permalink

    Liebe Sandra,
    für Offenblende ist das Bild wirklich gut geworden. Die Schärfe liegt ziemlich genau in der Mitte und mehr darf man da ohne Stacking oder Abblenden auch nicht erwarten. Ich mag das Objektiv auch, aber es ist schwierig, dafür die richtigen Motive zu finden. Am besten haben mir meine Fotos mit Sonnenschein und Gegenlicht gefallen. Da macht es ein traumhaftes Bokeh: https://mainzauber.de/2021/11/helios-44-2-spannung/
    Herzliche Grüße – Elke

    Antworten
    • 8. Dezember 2021 um 13:58
      Permalink

      @Elke (Mainzauber):
      Hi Elke!
      Danke. Ich finde auch, dass es gelungen ist. Mir ist es bisher aber überhaupt nicht schwer gefallen, Motive für das Helios 44M-4 zu finden. Irgendwas hatt‘ ich bisher immer in der Nähe, dass das Helios gut in Szene setzen konnte. Deine Bilder habe ich damals gesehen. Die find‘ ich auch ganz toll. Das Bokeh auf Deinen Bildern ist wirklich ein Träumchen.

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.