Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

Darüber, was die Altglas-Challange ist, habe ich in diesem Beitrag berichtet: Das letzte Altglas & die Altglas-Challange

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]

Vergangene Woche noch ein „Indoor“-Motiv zeige ich heute wieder ein „Outdoor“-Motiv. Entstanden ist dieses Bild bereits am 24. November 2021 – auf einem kurzen Morgenspaziergang. Ich fand es schön, diesen leuchtenden „Farbklecks“ zu finden. Draußen war es ungemütlich kalt und ich spürte, wie meine Finger eiskalt wurden, als ich fotografierte. Ich war auch nicht allzu lange unterwegs, aber einmal kurz durch die frische Luft zu gehen tat schon gut und zuhause gab es dann erstmal eine große Tasse mit heißem Kakao.

Fotografiert habe ich dieses Mal mit dem Altglas „Industar 50mm f/2.8“. Dieses Objektiv ist neben dem MC Helios 44M-2 und dem Domiplan von Meyer Görlitz eines meiner Lieblingsobjektive im Bereich Altglas. Alle drei vorgenannten Objektive zaubern ein schönes Bokeh auf Bilder. Das von mir so gemochte Sterne-Bokeh des Industar habe ich nicht herausholen können, aber fand dies auch nicht unbedingt schlimm.

Kurz vorgestellt:

Das Altglas-Objektiv wurde in der Ukraine hergestellt (FED-Werk). Es gibt dieses sowohl mit dem M39 Schraubanschluss wie auch mit dem M42 Schraubanschluss. Es ist ein „normales“ Objektiv, welches unterschiedliche Brennweiten bietet, je nach Auflage.
Es verfügt über vier Elemente in drei Gruppen. Die Blende reicht von f/2.8 bis f/22. Der Markenname „Industar“ geht auf die Klasse ähnlicher Linsenkonstruktionen (vier Elemente in drei Gruppen) der gesamten sowjetischen fotooptischen Industrie zurück.

Quelle: http://camera-wiki.org/wiki/Industar

Der nächste Beitrag zur Altglas-Challange wird in der Woche vom 06. Dezember bis 12. Dezember 2021 erscheinen.
AC #4 – Industar 50mm f/2.8
Markiert in:                 

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.