365 Tage Challenge – Bild #23

365 Tage Challenge – Bild #23

Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Tag 23 von 365 Tagen. Ja, wir haben noch viel vor *lach*. Ich freue mich schon sehr darauf. Das Projekt von Bernhard hat in der Tat die Bezeichnung „Herausforderung“ (engl. Challenge) verdient. Mehr über das Projekt könnt ihr hier erfahren: Informationen.

Ich habe mein tagesaktuelles Bild heute mal wieder im Kinderzimmer geschossen. Als Motiv diente mir Junior’s Rubik’s Cube (= Zauberwürfel). Ich habe solche Zauberwürfel als Kind geliebt. Aber einmal komplett verdreht, habe ich das Ding nie mehr nach Farbe korrekt geordnet hin bekommen *lach*. Der Junior aber bis jetzt auch nicht *grins*. Der Ehrgeiz, es doch noch hin zu bekommen, hat ihn bereits verlassen. Nur sporadisch schnappt er ihn sich mal und dreht dran herum.

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]

10 Kommentare bei “365 Tage Challenge – Bild #23

  1. Ah, ein Zauberwürfel!
    Ja, sowas hatte ich auch als Kind. Und ich war davon sehr enttäuscht. Denn ich kam damit so gar nicht zurecht. Im Nu war der Würfel völlig verdreht und ich bekam ihn nicht mehr hin. Frustriert landete er in einer Ecke bis ich ihn wieder hervorholte udn auseinanderbaute, um ihn ordentlich zusammenzubauen, lach. 😉
    Geduld ist nicht so meine Stärke… lach…
    Liebe Grüße!

    1. @Abraxandria:
      Libe Abraxandria!
      Ich habe solche Würfel geliebt. Ich mochte Zauberwürfel sehr. Konnte mich damit stundenlang beschäftigen. Obwohl ich auch nicht so arg die Geduldigste bin.

  2. Ich wusste gar nicht, dass es die Teile noch gibt. Ich fand sie auch wahnsinnig knifflig. Und kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob ich sie jemals ordentlich hinbekommen habe.
    Lieben Gruß – Elke

    1. @Elke:
      Hallo Elke!
      Ja, die gibt es noch! Die sind nie ganz aus der Mode gekommen und wurden immer noch hergestellt. Manche haben sie vielleicht vergessen, aber es gibt sogar richtige Meisterschaften und Rekorde um die Rubik’s Cubes.

    1. @Bernhard:
      Lieber Bernhard!
      Super! Mir gelang dies als Kind nie. Und als ich als Jugendliche diese Dinger wieder für mich entdeckt hatte, hat es leider auch nie geklappt. Irgendwann hab‘ ich dann gesagt, es ist gut, ich mag nimmer. Aber der Junior hat einen geschenkt bekommen, ihn verdreht und danach noch 1-3 mal versucht, ihn zu lösen, aber jetzt steht er mehr als Deko in seinem Zimmer.

  3. Liebe Sandra,

    wir hatten früher auch so einen. Hat mich aber nicht so sehr interessiert. Ich fand das irgendwie stupide, da dauernd dran rumzudrehen. Manche waren und sind ja immer noch ganz verrückt danach.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. @Jutta:
      Liebe Jutta!
      Stupide fand ich es nicht. Es hat das Hirn schon angestrengt, wenn man bestrebt war, den Würfel wieder zu lösen. Mir hat es immer großen Spaß gemacht, auch wenn ich meine Würfel, die ich früher hatte, niemals mehr korrekt gelöst bekam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte wähle eine Option: