Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

Tag 116 von 365 Tagen. Ja, wir haben noch viel vor *lach*. Ich freue mich schon sehr darauf. Das Projekt von Bernhard hat in der Tat die Bezeichnung „Herausforderung“ (engl. Challenge) verdient. Mehr über das Projekt könnt ihr hier erfahren: Informationen.

Ich habe mein tagesaktuelles Bild heute in meinem Wohnzimmer geschossen. Als Motiv diente mir eine meiner insgesamt vier Pflanzen, die auf der Fensterbank stehen. Mir fiel heute Morgen, als ich den Rolladen hochzog, auf, dass besagte Pflanze „tropft“. Es sah so aus, als ob sie tatsächlich „schwitzen“ würde.

Und ja, Pflanzen können in der Tat schwitzen – ich hab’s gegoogelt. „Wenn sich auf den Blättern mancher Pflanzen Tropfen bilden, ist das nichts anderes als eine natürliche Form der Transpiration, die man Guttation nennt (lat. gutta = Tropfen).“

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Die Pflanze, welche heute Morgen transpiriert hat, nennt sich Alocasia Calidora (Pfeilblatt). Da die gigantischen Blätter dieser tropischen Pflanze Elefantenohren ähneln, bekam die Alocasia Calidora den Beinamen Elefantenohr. Sie stammt aus Südostasien. Sie mag es feucht und sollte mehrfach täglich besprüht werden. Wenn die Alocasia Calidora zuviel Wasser bekommt, so schwitzt sie es über Tröpfchen an den Blattspitzen wieder aus. Genau dies ist wohl hier passiert. Wenn sie hingegen zu wenig Wasser bekommt, dann werden die Blattspitzen braun.