365 Tage Challenge – Bild #10 & #11

365 Tage Challenge – Bild #10 & #11

Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

Runde 2 in 2023! Alles, was ihr über das Projekt von Bernhard, dem Amateurphotographen, wissen müsst, ist hier zu finden → klick!

Schussel, Schussel, Schussel *grins*. Ich rede von mir *lol*. Gestern dacht‘ ich noch: „Du musst noch das Tagesbild veröffentlichen.“ und hab’s trotzdem vergessen. Aufgefallen ist mir das, nachdem der PC schon herunter gefahren war und ich vorm TV saß. Nun gut, ich kann es ja nachholen, darin bin ich ja geübt *lach*.

Mein tagesaktuelles Bild #10 zeigt eine unverschämte Umweltverschmutzung. Selbst der Junior meckerte bei diesem Anblick: „Wieso muss das sein? Der arme Wald. Die armen Bäume. Die Natur ist so wichtig und die Menschen schmeißen einfach das, was sie nicht mehr brauchen, auf den Waldboden. Die müssen sich gar nicht wundern, wenn die Natur stirbt.“

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Es ist aber auch wirklich wahr. Als ich diese aufgerissene Tüt mit den Kleidungsstücken gesehen hab‘, hab‘ ich mich auch geärgert. Dass es Menschen gibt, denen gerad‘ alles egal ist. Ich finde so etwas ungeheuerlich, unverschämt und unter aller S**.

Mein tagesaktuelles Bild #11 zeigt etwas völlig anderes. Etwas, dass in die Natur gehört und nicht von Menschenhand in die Natur geschleudert wurde. Ein Pilz! Entdeckt an einem Baumstamm seitlich. Mit Schrillalarm und Pfeffergel „bewaffnet“ habe ich mich heute alleine auf eine kleine Tour durch den Wald gewagt.

Heute Morgen und schon die ganze letzte Nacht hindurch hat es bei uns nur geregnet und ich dachte, genau so würde es den ganzen Tag weiter gehen, doch gegen Mittag war es dann doch noch aufgeklart, so dass ich hinaus gehen konnte. Wie sah denn das Wetter heute bei Euch aus?

4 Kommentare bei “365 Tage Challenge – Bild #10 & #11

  1. Schrillalarm und Pfeffergel ? In was für einer Gegend wohnt ihr denn ? *lach*
    Ich glaube, gerade im Wald hat man am meisten seine Ruhe vor Idioten. Die zieht es soweit raus gar nicht. 🙂

    Ich rege mich auch immer auf, wenn ich überall Müll liegen sehe und frage mich dann, was in den Hirnen solcher Menschen vorgeht. Aber dann denke ich mir direkt „Nix, da ist Licht aus“. 😉

    Worüber ich mich auch sehr ärgere ist, wenn vor mir fahrende Autofahrer immer ihre Zigarettenstummel aus dem Auto werfen. Noch glühend natürlich … im Sommer eine „tolle“ Idee. 🙁

    LG Frauke

    1. @Fraukografie:
      Liebe Frauke!
      Wir wohnen in einer schönen und ruhigen Gegend, aber das weißt Du ja *lach*. Trotzdem kann Frau nie vorsichtig genug sein. Ich fühle mich damit einfach sicherer. Hirn besitzen diese Menschen keines, ansonsten würde so etwas nicht vorkommen. Das Ding mit den glühenden Zigaretten kenne ich auch. Da will ich immer aussteigen und das Ding dann vom Boden aufheben und zurück in den Wagen werfen…aber dann, bin ich ja dran und werd‘ noch angezeigt. Also reg‘ ich mich lieber im Stillen auf.

      Viele Grüße, Sandra!

    1. @Bernhard:
      Lieber Bernhard!
      Ich kann solche Menschen einfach nicht verstehen. Wie kann man nur so achtlos und rücksichtslos sein? Mir will das einfach nicht in den Kopf gehen!

      Viele Grüße, Sandra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte wähle eine Option: