Totalausfall

Totalausfall
Bis auf Weiteres wird es auf Famillini leider nichts Neues geben. Tut mir leid. Ich bin krank! Mich hat der Magen-Darm-Virus voll im Griff. Ich liege seit zwei Tagen flach und renne zwischen Bad und Schlafzimmer hin und her; die Einzelheiten erspare ich Euch an dieser Stelle *grins*. Jetzt ist erst mal ausruhen und schonen angesagt. Sobald ich aber wieder gesund und fit bin, kann es hier weitergehen. Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit. Wir lesen bald voneinander!

Ein Thriller zu Weihnachten

Ein Thriller zu Weihnachten
Nebst dem schönen Armeif von dem Junior lag noch ein Buch für mich unter dem Weihnachtsbaum. Ein Thriller von meinem zweitliebsten Autor Andreas Gruber (an Chris Carter kommt so schnell niemand ran – mein absoluter Top Autor, wenn es um perfide Psychothriller geht!). Ich habe „Todesmal“ noch nicht gelesen, aus Zeitgründen leider auch noch nicht begonnen, aber ich weiß jetzt schon, dass dieser Thriller für jeden Fan ein Muss…

Laut, lauter, Junior

Laut, lauter, Junior
Der kleine Mann hatte sich zu Weihnachten sehnlichst eine Gitarre gewünscht. Spielen jedoch kann er (noch!) nicht, dennoch machte er uns eindringlich klar: „Ich will keine olle Kindergitarre, sondern eine richtige Gitarre, auf der man richtig gut spielen kann.“ Natürlich erhörte das Christkind den Wunsch des Kleinen und schenkte ihm eine „richtige“ Kindergitarre, die einen guten Klang hat und nicht gerade günstig war. Dafür war es doch extra in ein Fachgeschäft…

Das schönste Geschenk

Das schönste Geschenk
Nun ist es auch schon wieder ein paar Tage vorüber; Weihnachten und Silvester. Ich hoffe sehr, ihr alle seid gut in das neue Jahr gestartet. Wir hatten ein wundervolles Weihnachtsfest im Kreis der Familie mit gutem Essen und bester Laune und ein tolles Silvester. Am Heiligen Abend gab es Lyonerkuchen (typisch Saarland!) und verschiedene Salate. Am 1. Weihnachtsfeiertag aßen wir dann Rouladen, Gemüse und auch wieder Salat. Kuchen gab es keinen, da wir alle mehr als satt waren von den defitgen Hauptspeisen. Am 2. Weihnachtsfeiertag waren wir dann bei meiner Schwiegermutter eingeladen. Und schon wieder Fleisch: Schweinefilet, Gemüße, ,kräftige Soße und – tadaaa! – ja, Salat. Als Vorspeise gefüllte Champignons und ein Dessert durfte auch nicht fehlen. Es gab ein…

Es ist nicht zu fassen

Es ist nicht zu fassen
Früher hieß ich „Mayer“ mit Nachnamen und ich hasste es, denn da es von diesem Familiennamen viele Schreibweisen gibt, musste ich ständig sagen: „Mayer mit ay“. Das wurde im Laufe der Jahre zu einer gewohnten Standardaussage, jedes Mal, wenn ich irgendwo meinen vollständigen Namen angeben musste und es war nervig. Ich dachte damals in meiner Naivität: „Wenn ich mal heirate, dann bin ich das endlich los.“ Und ich habe geheiratet! Endlich war ich dieses ständige „Mayer mit ay“ los, denn ich hieß nun „Hübel“. Ich dachte: „Damit gibt es keine Probleme, es gibt nur eine Schreibweise von Hübel.“ Weit gefehlt… Neulich im Supermarkt habe ich Fleisch bestellt. „Auf welchen Namen?“, wurde ich gefragt und ich sagte: „Hübel“…

Die Engel backen Plätzchen

Die Engel backen Plätzchen
„Mama! Mama! Guck mal raus! Die Engel backen Plätzchen!“, rief der Junior begeistert und schleppte mich an seiner Hand hinter sich her ins Wohnzimmer an die Balkontür. Und tatsächlich; der Himmel sah ganz wundervoll aus. Er leuchtete in herrlichen Farben. Sofort schnappte ich mir meine Canon EOS 1200D und versuchte diesen schönen frühmorgendlichen Anblick fototechnisch festzuhalten. Da ich Laie und kein Profi bin war dies kein leichtes Unterfangen und ich musste einige Einstellungen testen bevor das oben zu sehende Bild zustande kam. Leider ging es an diesem Morgen nicht besser, aber ich denke, ich habe die frühen (bunten) Morgenstunden relativ gut einfangen können. Oder?…

In der Weihnachtsbäckerei…

In der Weihnachtsbäckerei…
…gibt’s so manche Leckerei! So auch bei uns. Wir haben eine gaaanz einfache und seeehr köstliche Leckerei zubereitet und hatten viel Spaß dabei. Insbesondere der kleine Mann, denn er durfte mit flüssiger Schokolade arbeiten. Ich kann gar nicht sagen, wie oft er sich die Finger geleckt hat, weil sie mit Schokolade überzogen waren. Gut, dass das kein Bauchweh gab! Wir haben helle (weiße Schokolade von Milka) und dunkle (Alpenmilch Schokolade von Milka) Mandelsplitter gezaubert. Auf 400gr…

Och nee…

Och nee…
Lieber Herr Apotheker, wir kennen uns nun schon so lange und Du weißt doch genau, dass ich einen Sohn habe und keine Tochter. Weshalb schickst Du ihm dann ein Brillenüberzug (zur Korrektur der Sehschärfe) in der Farbe Pink? Und dann sind darauf auch noch Flamingos abgebildet. Dabei hat er sich doch die grünen mit den Fußbällen gewünscht! Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie „begeistert“ der junge Mann davon war. Als er das gesehen hat, hat er sofort los gebrüllt: „…

Der Nikolaus war da

Der Nikolaus war da
Und er hat etwas mitgebracht. Zumindest dem Junior. Der kleine Mann bekam vom Nikolaus etwas Großes dieses Jahr; nämlich einen tollen weißen Schreibtisch mit Aufsatz für extra Stauraum. Und dazu noch einen gemütlichen und robusten Schreibtischstuhl in grau mit weißen Sternen auf der Rückenlehne. Die Freude beim Kind war immens, als er den Schreibtisch aufgebaut in seinem Zimmer erblickte. Das hatte er absolut nicht erwartet. Er sprang vor Glück hoch in…

Der Famillini Newsletter

Der Famillini Newsletter
Du möchtest keine Blog-Beiträge verpassen? Dann habe ich genau das Richtige für Dich: den Famillini-Newsletter! Informiere Dich jetzt über die Vorteile und erfahre mehr über den Inhalt, die Häufigkeit und über den Versand meiner Newsletter. Bitte siehe hierzu auch meine Datenschutzerklärung ein, die Dich über weitere Details zum Famillini Newsletter aufklärt. Ich freue mich darauf, von Dir zu hören. Vielleicht ist der Famillini Newsletter ja genau das Richtige für Dich…