Lesezeit: in ca. 5 Minuten gelesen

Ich war im Supermarkt einkaufen und habe dabei fast schon ganz nebenbei “Veganz” entdeckt. Veganz bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkten an, z. Bsp. Aufstriche & Dips, Frühstück, Gebäck, natürliche Snacks u. v. m. Ich habe ein Auge auf die Schokoladen-Produkte von Veganz geworfen und dachte: “Ja, das packe ich ein und teste es.” Zuhause angekommen habe ich die Tafel “Veganz Roasted Hazelnut” erstmal fotografisch für Euch in Szene gesetzt (damit ihr auch was davon habt *kicher*).

Das Produktversprechen auf der Umverpackung der Schokolade versprach: “Zartschmelzende Premium-Qualität” Bei dem von mir gekauften Produkt handelte es sich um eine 90 Gramm Tafel mit diesen durchschnittlichen Nährwertangaben (pro 100 Gramm):

Energie2470 kJ/596 kcal
Fett44 Gramm
– davon gesättigte Fettsäuren15 Gramm
Kohlenhydrate37 Gramm
– davon Zucker32 Gramm
Eiweiß9,0 Gramm
Salz< 0,01 Gramm

Gemäß der Angabe auf der Verpackung der Schokolade handelt es sich hierbei um eine Bio-Schokolade mit gerösteten Haselnüssen. Kakao: 51% mindestens in der Schokolade. Die Zutaten sind wie folgt: Rohrzucker, Kakaomasse, geröstete Haselnüsse gemahlen (19%), ganze Haselnüsse geröstet (17%), Kakaobutter aus kontrolliert biologischem Anbau. Kann Spuren von Mandel und Milch enthalten.

Kurz zu dem Unternehmen “Veganz”:
Veganz hat in den letzten 6 Jahren plus/minus 160 Artikel entwickelt und verfügt über ein sehr vielfältiges und rein veganes Sortiment (z. Bsp. Pizza, Süßigkeiten, pflanzliche Proteine, Käsealternativen u. v. m.). Der Großteil aller Produkte von Veganz stammt gemäß der Aussage des Unternehmens aus europäischer Produktion. 75% der Veganz Produkte sind Bio-zertifiziert. Auch im Hinblick auf die Verpackungen der Veganz Produkte wird großen Wert auf den Umweltschutz gelegt: die Innenfolien sind kompostierbar aus recyceltem Plastik und Karton-Schuber sind frei von Mineralöl.
Veganz ist einer Berliner Unternehmen mit 90 Mitarbeitern, das es seit 2011 gibt und dem es erfolgreich gelungen ist, seine Produkte in über 16.000 Verkaufsstellen in 32 Ländern zu positionieren (Quelle: Webseite). Klicke auf den nachfolgenden Link und Du gelangst zu der Öko-Bilanz der Veganz Produkte. Auch interessant ist dieser Link: Veganz Ernährungsstudie 2020

Die “Vision” des Unternehmens: “Weltweit motivieren wir Menschen zu einer pflanzlichen Ernährung sowie einem verantwortungsvollem Umgang mit unserer Umwelt. Damit schaffen wir eine nachhaltige Zukunft für alle Lebewesen auf unserer Erde.”​​ -> Quelle: https://veganz.de/ueber-uns/

FAZIT

PRO

  • Ansprechendes Äußeres
  • Umweltbewusste Verpackung
  • Cremiger Schokoladengenuss
  • Bio-Produkt
  • Rein vegan

CONTRA

  • “Nur” 90 Gramm Tafel
  • Teuer, über 2 Euro pro Tafel
  • Nur wenige Sorten (bisher?)

Die Tafel “Roasted Hazelnut” war vollgespickt mit Haselnüssen. Schon der erste Biss macht süchtig. Veganz war die erste rein vegane Schokolade, die ich jemals in meinem Leben gekostet habe, und ich wurde positiv überrascht. Ich hätte nie gedacht, dass sie so gut schmecken würde. “Zartschmelzende Premium-Qualität” war in der Tat nicht gelogen. Das Stückchen Schokolade schmilzt auf der Zunge und hat einen äußerst intensiven Geschmack. Ich kann von meiner Seite aus nur sagen, dass es sich hierbei um ein gutes Qualitätsprodukt handelt, von dem ich sicherlich demnächst noch eine weitere Sorte kosten werde. Vielleicht finden bald ja auch weitere Produkte aus dem Hause Veganz den Weg in meinen Einkaufswagen!?

Die Tafel mit 90 Gramm ist recht teuer im Vergleich zu anderen Produkten dieser Art. Dies wiederum liegt meiner Meinung nach allerdings darin begründet, dass der Einkaufswert der benötigten Zutaten für das Unternehmen relativ hoch ist, da hier großen Wert auf Bio-Qualität und fair gehandelte Rohstoffe gelegt wird. Somit kann der etwas höhere Preis nachvollzogen werden.

Alles in Allem würde ich dieser Schokolade 4 von 5 Sternen geben (bisschen Luft nach oben ist ja immer *lach*).

Huch, siehe da…Tafel is weg! Wo ist die hin? Die…ich werd’ die doch net ganz aufgefuttert haben? *kicher* Doch hab ich wohl…naja…musste Euch ja auch mein Fazit mitteilen und das geht bekanntlich ja auch nur dann, wenn ich koste *Zwinkerauge*. Oder war es doch nur ne Leerverpackung??? *lol*

Im Test: Veganz – Vegane Bio Schokolade
Markiert in:                 

4 Gedanken zu “Im Test: Veganz – Vegane Bio Schokolade

  • Avatar
    19. April 2021 um 21:20
    Permalink

    Ok liebe Sandra, dann bin ich ja beruhigt,

    der GöGa wird es verkraften und die Waage wird es Ihm danken 😀

    LG

    Antworten
    • Avatar
      20. April 2021 um 10:17
      Permalink

      @Bernhard:
      Der GöGa hat es gut verkraftet *lach* Der isst eh nur die Marke mit der Kuh *lol* Dem kommt selten ne andere Schoki ins Haus.

      Antworten
  • Avatar
    19. April 2021 um 14:34
    Permalink

    Liebe Sandra,

    und nichts dem Junior und Cheffe zurück gelassen? 😢😅 Tss tsss

    LG Bernhard via Newsletter

    Antworten
    • Avatar
      19. April 2021 um 14:52
      Permalink

      @Bernhard:
      Nee, Cheffe hat nix bekommen (falls damit der GöGa gemeint sein sollte), aber der Junior hat ein Stückchen bekommen. Ihm hat es auch geschmeckt. Er sagte: “Schmeckt ein bisschen komisch, aber gut.” (Fazit vom kleinen Mann).

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.