Lesezeit: in ca. 4 Minuten gelesen

Mmmhhh…an heißen Tagen gibt es doch nichts Besseres als einen schönen großen Eisbecher. Oder? Gut, ich bin die Ausnahme: ich…Achtung!…esse kein Eis bzw. so gut wie nie. “Waaas? Wie kann man Eis denn nicht mögen?”, hallt es mir regelmäßig entgegen, weil Niemand verstehen kann, dass ich Eis nicht mag. Während Andere dann an ihrem Eis schlecken, gönne ich mir lieber einen großen Milch-Shake (Vanille oder Haselnuss). Lecker!

Im Supermarkt habe ich vor Kurzem Erdbeer-Eis in Schokoladenform entdeckt: “Lindt Spaghetti-Eis” (weiße Schokolade). Warum es nicht mal probieren, dachte ich, und kaufte die Tafel zusammen mit einer anderen Lindt Tafel, über die ich gesondert noch berichten werde. Schon das Äußere, also die Verpackung, ließ mir das Wasser im Mund zusammen laufen – leckere Erdbeeren, leckere weiße Schokolade. Mmmhhh!!!

Sagt selbst, das sieht doch wirklich apetittlich aus. Oder etwa nicht? Ohne große Umschweife komme ich heute umgehend zu den Nährwertangaben (pro 100 Gramm):

Energie2230 kj / 534 kcal
Fett31 Gramm
– davon gesättigte Fettsäuren19 Gramm
Kohlenhydrate58 Gramm
– davon Zucker56 Gramm
Eiweiß5,7 Gramm
Salz0,18 Gramm

Es gibt von dieser Serie der Lindt Schokolade nicht nur den Typ “Spaghetti-Eis”, den ich hier vorstelle, sondern viele weitere – sicher auch schmackhafte! – Sorten: Banana-Split, Eiscafé, Buttermilch-Limette, Amarena-Kirsch und Krokant-Becher. Außerdem gibt es diese Köstlichkeiten auch als “Eis-Pralinés” sowie als “Mini Eis Pralinés“. Es handelt sich hier um eine 100 Gramm Tafel. Gemäß der Angaben auf der Verpackung besteht die Tafel aus diesen Zutaten: Zucker, Kakaopulver, Vollmilchpulver, Glukose-Fruktose-Sirup, Erdbeersaft aus Konzentrat (4,4%), Magermilchpulver, Palmöl, Erdbeeren (1,2%), Emulgator (Soja– und Sonnenblumenlecithin), Glukosesirup, Zitronensaftkonzentrat, natürliche Aromen, Geliermittel (Pektin), Vanilleextrakt, Aroma, Frucht- und Pflanzenkonzentrat (Karotte). Kann Haselnüsse, Mandeln und andere Schalenfrüchte enthalten.

FAZIT

PRO

  • Zart schmelzend
  • Gewohnte Lindt-Qualität
  • Intensiver Geschmack

CONTRA

  • Schmeckt NUR gekühlt

Mmmhhh…schmeckt sehr, sehr, sehr gut. Der Erdbeergeschmack sticht absolut hervor. Gemäß der Angabe auf der Verpackungsrückseite handelt es sich bei dieser Tafel um eine “gefüllte weiße Schokolade mit Erdbeersauce (13%) auf Vanillecreme (27%) mit weißen Schokosplittern (1%)”. Gut, von Schokosplittern geschmacklich keine Spur, aber bei 1% auch kein Wunder. Die Vanillecreme geht aufgrund der Erdbeersauce, die dominant wirkt, etwas unter, was ich persönlich schade finde. Trotzdem geschmacklich wirklich top! Jedoch (natürlich!) kein Ersatz für ein “Spaghetti-Eis” wie man es vom guten Italiener kennt, aber dies habe ich auch keineswegs vorausgesetzt. Für mich, die ich kein Eis mag, sicherlich eine schmackhafte Alternative! Aber für Eis-Liebhaber keinesweg ein Ersatz für IHR Eis. Trotz Kühlung wird diese Schokolade nicht unangenehm hart, sondern ist auch frisch aus dem Kühlschrank angenehm zu kauen.

Die Tafel kostete 2,19 Euro. Ein stolzer Preis für eine 100 Gramm Tafel, aber es ist auch Qualität von Lindt, daher gebe ich hier gerne etwas mehr aus.

Im Test: Lindt Schokolade à la Spaghetti-Eis
Markiert in:                 

10 Gedanken zu “Im Test: Lindt Schokolade à la Spaghetti-Eis

  • 2. Juni 2021 um 22:07
    Permalink

    Hallo Sandra, irgendwie ist gerade mein Kommentar verschwunden. Ich wollte auch nur schreiben, dass in dieser Schokolade wieder nur ziemlich schlechte Bestandteile enthalten sind. Zucker ohne Ende (auch Glukosesirup und Glucose-Fructose-Sirup sind Zucker) und minderwertiges Palmöl. Gute Schokolade besteht aus Edelkakao, wenig Zucker und Kakaobutter anstelle des Palmöls. Lindt-Qualität? Ich würde dafür nicht einen Euro ausgeben.
    Nichts für ungut, aber manchmal macht es Sinn, sich wirklich mit den Inhaltsstoffen zu beschäftigen und zu überlegen, was man sich da eigentlich antut.
    Liebe Grüße – Elke

    Antworten
    • 3. Juni 2021 um 14:22
      Permalink

      @Elke:
      Hallo Elke,
      Dein Kommentar war verschwunden? Oh! Tut mir leid, dass Du dadurch die doppelte Arbeit hattest. Ich weiß leider nicht, woran dies gelegen hat. Aber danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und einen neuen Kommentar geschrieben hast.
      Ich habe die Zutaten dieser Tafel natürlich nicht überlesen und weiß, dass viel Zucker in dem Produkt enthalten ist. Dennoch wollte ich diese Tafel einmal kurz vorstellen, weil ich sie geschmacklich nicht wirklich übel fand.

      Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit hoffentlich viel Sonnenstunden. Bei uns zieht es sich im Moment ein bisschen zu und ich denke, dass wir bald Gewitter bekommen.

      Antworten
  • 1. Juni 2021 um 13:36
    Permalink

    Moin Sandra,

    du magst kein Eis und ich hasse geradezu weiße Schokolade 🙂 Die anderen Sorten, die du ansprichst, bestehen die auch aus weißer Schokolade?

    Alles Liebe von
    Maksi

    Antworten
    • 1. Juni 2021 um 16:57
      Permalink

      @Maksi:
      Hi Du! Du hasst weiße Schoki? Hass? Echt, so schlimm? Ich aß auch keine weiße Schokolade bis vor ein paar Jahren. Und jetzt mag ich sie sehr gerne, insbesondere weiße Schoki mit Crisp. Mmmhhh…lecker! Ich habe nur eine andere Sorte noch gekauft. Aber die besteht aus dunkler Schokolade. Die wäre vielleicht was für Dich!? In ein paar Tagen verrate ich, welche Sorte es ist und wie sie mir gemundet hat.

      Antworten
  • 1. Juni 2021 um 10:42
    Permalink

    Liebe Sandra,

    da hätte ich dann doch echtes Spagettieeis vorgezogen und die Schokolade für den Winter genommen 😀

    LG Bernhard via Newsletter

    Antworten
    • 1. Juni 2021 um 10:53
      Permalink

      @Bernhard:
      Hi Du!
      Ja, ich weiß, ich bin verkehrt. Esse aber kein Eis, mag es einfach nicht. Daher kam mir die Schoki gerade recht.

      Antworten
      • 1. Juni 2021 um 21:33
        Permalink

        Wie? Gibt es das denn!? Jemand der kein Eis mag?! Liebe Sandra, da bist Du einer der Ersten die diese Eigenschaften aufweißt.

        Als Kind bin ich mit dem Esslöffel heimlich in den Keller zur Gefriertruhe geschlichen und dann mal locker 1 Liter Eis weggelöffelt 😀

        LG Bernhard via Deinem Kommentar

        Antworten
        • 2. Juni 2021 um 07:23
          Permalink

          @Bernhard:
          Ja, ich weiß. Es wundert sich jeder über meine Eis-Verweigerung. Aber was soll ich sagen? Ich mag es einfach nicht! Ein Milch-Shake is’ mir lieber. Als Kind wollte ich nie ein Eis haben, meine Eltern aber schon, und die haben sich immer e bissel geschämt vor den Leuten: meine Eltern schleckten ein Eis und ihr Kind läuft ohne was nebenher. Meine Mutter sagte immer: “Die haben bestimmt immer gedacht: das arme Kind, die Alten schlecken Eis und das Kind kriegt nix!”. Einfach mal so mit dem Esslöffel Eis schlecken war und ist bei mir net! Käme mir nie in den Sinn. Aaaber ich habe eine Freundin, die Eis auch net mag…

          Antworten
          • 2. Juni 2021 um 21:55
            Permalink

            Dafür bekommt hoffentlich Dein Junior die doppelte Portion Eis, liebe Sandra 😀

            LG Bernhard via einem Deiner Kommentare

            Antworten
            • 3. Juni 2021 um 13:42
              Permalink

              @Bernhard:
              Der Junior könnte in Eis baden. Er liebt Eis. Und natürlich bekommt er meine Portion dann auch noch ab *lach*. Auch der GöGa mag Eis durchaus, wobei er aber jetzt auch nicht dafür die übergroße Leidenschaft hat. Wenn wir Eis essen gehen, trinke ich meistens einen Milch-Shake oder gar einen leckeren original italienischen Cappuccino. In unserer Eisdiele gibt es hin und wieder auch leckere Waffeln oder Crêpes, manchmal auch hausgemachtes Tiramisu – daran vergreife ich mich dann, wenn die anderen Eis essen.

              Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.