Endlich geschafft: der Pfau in voller Pracht

Endlich geschafft: der Pfau in voller Pracht

Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Ich mag es von Tieren umgeben zu sein. So mag ich auch Zoo- und Wildparkbesuche, wobei ich den Wildparks hier den Vorzug gebe. Allen voran ist der Wildpark in Freisen bei uns höchst beliebt. Hier können viele Tiere, z. Bsp. Dammwild, frei umher laufen – ohne einengende Umzäunung. Auch Lamas, kleine Schweinchen (aktuelle News: der Wildpark musste seine Hängebauchschweine leider abgeben, da diese aufgrund der afrikanischen Schweinepest derzeit nicht frei gehalten werden dürfen!) und Pfaue dürfen frei durch den großzügigen Wildpark spazieren. Auf einem unserer Ausflüge in diesen Wildpark entstanden nebst weiteren die beiden nachfolgenden Bilder eines Pfaus, auf die ich mächtig stolz bin.

Übrigens: die Bilder, welche ich in allen meinen Beiträgen zeige, können in einer Lightbox vergrößert dargestellt werden. Das ein oder andere Bild wird dadurch auch klarer und sogar etwas schärfer. Einfach die Bilder anklicken und schon öffnet sich die Lightbox (diese Tatsache scheint nicht Jeder gewusst zu haben). Einfach auf das kleine „x“ am rechten oberen Rand klicken und schon schließt sich die Lightbox wieder.

Pfaue sind wunderschöne Tiere. Ihr farbenfrohes Gefieder fasziniert mich jedes Mal. Hier war das liebe Tierchen noch nicht dazu bereit, sein Gefieder in vollem Glanze zu präsentieren, aber das sah nur wenige Minuten später schon anders aus.

Ich mag diese beiden Bilder sehr und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der schöne Pfau sein Gefieder doch noch in voller Pracht gezeigt hat.

10 Kommentare bei “Endlich geschafft: der Pfau in voller Pracht

    1. @Elke:
      Danke, es freut mich, dass die Bilder Dir gefallen! Mir gefällt das erste Bild besser, trotz dass der Pfau sein Gefieder „hängen“ lässt. Das hat auch was, finde ich. Aber natürlich sieht der Pfau in all seinem Glanze weitaus „eleganter“ aus. Ich habe einmal eine Braut gesehen. Die hatte ein schönes Brautkleid an und dazu eine lange Schleppe, die war dem Federkleid des Pfaus nachempfunden. Super schön gemacht. Schade, hätte ich fotografieren sollen, aber das ist schon Jahre her (mind. 8 Jahre).

    1. @Jutta:
      Ja, bitte gerne geschehen. Ich tu‘ ja alles, damit sich meine LeserInnen bei mir wohl fühlen und ich kann nur dann handeln, wenn ich weiß, wo es gerade hapert. Dein Tipp war also hilfreich und ich habe versucht, es auszubessern. Ich hoffe, das passt jetzt so, liebe Jutta. Die nachfolgenden Bilder werden alle dann auch kleiner dargestellt. Sie lassen sich aber weiterhin alle in der Lightbox vergrößert darstellen. Wie zuvor auch. Vermutlich wird mein Bildschirm größer sein, als der deinige, da ich das Bild im Hochformat komplett sehen konnte. Daher fiel es mir auch gar nicht auf und ich dachte, Jeder könne es sehen!

  1. Liebe Sandra,

    ja, das ist wirklich ein toller Anblick, wenn der Pfau so da steht. Man kann seinen Stolz verstehen bei dem schönen Federkleid.
    Warum zeigst Du Deine Bilder nicht einfach etwas kleiner. Das kann man doch sicher einstellen. Zum Beispiel das erste Bild in Hochformat kann ich gar nicht im Ganzen sehen, so groß ist mein Bildschirm nicht. Dann wäre sie auch gleich etwas klarer und schärfer.
    Ansonsten sind das wirklich zwei sehr schöne Aufnahmen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. @Jutta:
      Liebe Jutta, Ich habe die Bilder verkleinert und hoffe, Du kannst das Bild im Hochformat nun besser sehen. Ich freue mich, dass Dir meine Aufnahmen gefallen. Ich hatte wirklich Glück, dass der schöne Pfau sein Rad noch präsentiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte wähle eine Option: