Lesezeit: in ca. 1 Minute gelesen

Mein Bild zeigt die zerborsteten Glocken in Lübeck, welche als Mahnmal gegen den Krieg und die Zerstörung dient. Die beiden Glocken wurden im Verlauf von Luftangriffen mit Brandbomben während des zweiten Weltkrieges zerstört. Die beiden im Jahr 1942 zerstörten Glocken liegen genau so wie sie damals gefallen sind im Innern der Marienkirche.

Meines Wissens handelt es sich bei den oben zu sehenden Glocken um die Sonntagsglocke aus dem Jahr 1508 sowie um die Pulsglocke aus dem Jahr 1668. Die übrigen Glocken des Turmes haben die Angriffe nicht überstanden und sind unter der Hitze (+/- 1.000 Grad Ceclius) geschmolzen.