„Wildes“ Makro

„Wildes“ Makro

Lesezeit: in ca. 1 Minute gelesen

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]

Nah, näher, noch näher, noch…näher war net drin *lach*. Reicht ja auch, finde ich *grins*. Ich habe mal versucht mein Liebling, die Wilde Karde, so nah es mir möglich war abzulichten. Natürlich mit dem 60mm Makro-Objektiv von Canon. Ich liebe die Makro-Fotografie. Dabei kommen die feinsten Feinheiten und die kleinsten Details hervor. Welche Art der Fotografie mögt ihr am liebsten? Tierfotografie, Kunstfotografie, Foodfotografie, Porträtfotografie, Landschaftsfotografie und was es nicht alles gibt.

2 Kommentare bei “„Wildes“ Makro

  1. Ich mag alles, kommt halt in dem Moment drauf an, wie der eigene Betrachtungswinkel ( im übertragenen Sinne) ist. Tagesform, Geschmack, Blickwinkel, Gedanken darüber und so weiter und so fort 😂

    Schönes Makro.
    Ich sehe lauter Eifeltürme. 😁

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    1. @Tiger:
      Liebe Tigerin!
      Nachdem Du es geschrieben hast, habe ich mir das Makro nochmals genau betrachtet: lauter kleine Eifeltürme! Wenn man mit dem Gedanken ran geht, sieht man sie ganz deutlich. Coole Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.