Makrofotografie mit Walimex Close-up+10

Makrofotografie mit Walimex Close-up+10

Lesezeit: in ca. 1 Minute gelesen

Ich habe schon seit einiger Zeit ein Set bestehend aus 4 Walimex Close-up Makrolinsen (+1, +2, +4 und +10) für meine Canon EOS 1200D. Bisher habe ich diese recht wenig eingesetzt. Heute, beim Ausmisten meiner Kameratasche, habe ich das Set wieder entdeckt. Sofort hab‘ ich mir die Linsen geschnappt und war damit unterwegs, um nach einem geeigneten Motiv Ausschau zu halten. Auf meinem Balkon wurde ich dann fündig.

Diese Aufnahme der herrlich blühenden wunderschön gelben Blüte ist mir – meiner laienhaften Meinung nach – ganz gut gelungen!

6 Kommentare bei “Makrofotografie mit Walimex Close-up+10

  1. Hallo Sandra,
    doch, ist dir gelungen. Vielleicht außen etwas überbelichtet. Mir geht es wie Jutta, sie kommt mir etwas blass vor. (Also die Blüte, nicht Jutta!) Aber ich bin ja bekannt dafür, dass ich kräftige Farben liebe und da gerne auch mal mit Photoshop nachhelfe *gg*.
    Makrolinsen hatte ich noch nie, aber Zwischenringe, bevor ich mir das erste Makroobjektiv gekauft habe. Das ging auch erstaunlich gut.
    Lieben Gruß – Elke

    1. @Elke (Mainzauber):
      Hi Elke! Danke. Kann sein, dass die Blüte außen tatsächlich etwas überbelichtet ist, aber solange es nur „etwas überbelichtet“ ist, ist es nicht so schlimm für mich. Habe alles manuell eingestellt, nicht die Vollautomatik benutzt. Allein darauf bin ich schon stolz *lach* Und dass das Bild dabei so gut geworden ist, hat mich dann doch glücklich gemacht. Ich weiß, wenn ich selbst alles einstelle, nie, ob ich mit den Einstellungen gleich richtig liege oder ob ich zig Probebilder schießen muss, bis die Einstellungen ein vernünftiges Bild hervorbringen. Brauche dazu noch etwas Übung. Und Übung macht ja bekanntlich die Meisterin *lach*

  2. Hi Sandra,

    ist schon lustig, mir sind auch solche Linsen heute in die Hände gefallen und ich habe was gemacht? Genau, ein DIY Objektiv daraus gebaut 😀

    LG Bernhard via Newsletter

  3. Liebe Sandra,

    doch, ich würde auch sagen, dass Dir die Aufnahme schon mal richtig gut gelungen ist.
    Ein bisschen blass schaut es aus, aber vielleicht ist ja die Blüte so.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. @Jutta:
      Ja, die Blässe ist tatsächlich von der Blüte selbst. Ehrlich gesagt, habe ich ein klein wenig nachgeholfen und das Gelb etwas „strahlender“ gemacht, ansonsten wäre es noch blasser. Es ist schön, dass Dir die Aufnahme gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.