Der Besuch ist da

Der Besuch ist da

Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

In diesem Beitrag habe ich über die Wilde Karde geschrieben, die zur Zeit in voller Blüte steht. Ich hatte kurz angesprochen, dass sich Insekten wie z. Bsp. Hummeln oder Schmetterlinge bei der Wilden Karde willkommen fühlen. Tatsächlich konnte ich ein Sumsemann (vielleicht war es auch eine Sumsefrau *lach*) auf der Wilden Karde fotografieren. Es ging zwar ziemlich hektisch zu, mir sind aber dennoch ein paar nette Fotos gelungen.

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

Zunächst allein gesellte sich bald ein zweites Insekt dazu. Dieses blieb aber nur für das eine Bild ↓. Danach war es sofort wieder weg.

Auf dem Bild unten ↓ sind auch die Pollen schön zu sehen. Ich kenne mich im Reich der Bienen, Wespen & Co. zu wenig aus, um zu sagen, worum es sich genau handelt. Daher sag‘ ich lieber mal gar nix und sag‘ weiterhin nur Sumsemann (Sumsefrau) *lol*.

Mein letztes Bild, das ich nachfolgend zeige ↓, gefällt mir persönlich von allen Bildern am besten. Der Sumsemann *lach* ist gut getroffen und die Farbe der Blüten ist einfach nur sehr schön.

8 Kommentare bei “Der Besuch ist da

  1. Liebe Sandra,

    jetzt bin ich auch mal wieder hier. Die Wilde Karde ist wirklich ein Magnet für all die Sumsen und sie lassen sich nicht lange zu Tisch bitten. 🙂
    Sehr schöne Fotos sind dir gelungen und auch ich finde das letzte ganz besonders schön. 🙂

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    1. @Christa Jäger:
      Ui, hallo Christa. Schön wieder von Dir zu lesen. Toll, dass Dir die Bilder gefallen, danke. Das letzte Bild fand ich auch das Gelungenste!

  2. Wie schon dein vorherstehendes Makro gefallen mir auch diese Bilder ausgesprochen gut. Die wilde Karde an sich ist ja schon ein interessantes Gewächs.
    Herzlich, do

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.