Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

In meiner Sidebar rechts könnt ihr es bereits seit ein paar Wochen sehen: Bloggen macht glücklich. Ein Buch von Elke Heinze. Zunächst als E-Book erhältlich ist es nun auch als Taschenbuch käuflich zu erwerben. Ihr könnt es, bei Interesse, hier kaufen.

Über das Buch

Das Buch “Bloggen macht glücklich” wendet sich an Blogger. Nicht an alte Bloghasen, die schon seit vielen Jahren bloggen, sondern an all jene, die mit dem Bloggen beginnen wollen, sich aber noch unsicher sind und nicht recht wissen, wie sie damit anfangen sollen. Elke Heinze beschreibt in ihrem Buch die notwendigen Schritte, um ein eigenes Blog auf die Beine stellen zu können. Dabei möchte sie vor allem Blogger-Anfänger erreichen, die keine kommerziellen Absichten verfolgen. Mit ihrem Blog also kein Geld verdienen möchten.

In ihrem 87seitigen Werk beschreibt die Autorin nebst weiteren spannenden Themen auch, was bloggen überhaupt ist. Außerdem lässt sie ausreichend Platz, um eigene Anmerkungen oder spontane Einfälle direkt ins Buch notieren zu können. Elke Heinze gibt Neubloggern wertvolle Tipps und stellt das ein oder andere Plugin am Rande vor. Zudem erklärt sie Begriffe wie z. Bsp. “Plugin” oder “Sidebar”.

Für mich ein hilfreiches Feature, welches in dem Buch zu finden ist, ist das Glossar. Hier werden fachliche Begriffe noch einmal verständlich erklärt. Für den Neuling sicherlich eine sehr hilfreiche Sache.

Nachdem ich dieses Buch aufmerksam gelesen habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ein hervorragendes Buch für den Blogger-Neuling ist. Viel Wissenswertes, viel Interessantes, viele hilfreiche Tipps – alles in allem einfach top. Mit diesem Buch von Elke Heinze gelingt der Einstieg in die Bloggerwelt spielend.

Elke Heinze: Bloggen macht glücklich
Markiert in:                 

8 Gedanken zu “Elke Heinze: Bloggen macht glücklich

    • 15. Juni 2021 um 09:11
      Permalink

      @Elke:
      Nein, ich moderiere einzelne Kommentare nicht. Warum das eine Kommentar von Dir erscheint, das andere aber nicht, das kann ich Dir leider nicht erklären und wird mir ein Rätsel bleiben. Das ist bei Bernhard auch schon so passiert. Ist echt frustrierend, vor allem, wenn man nicht weiß, woran das liegt. Es ist alles auf dem neuesten Stand. Aber auch im Backend fiel mir die Tage auf, dass die Ansicht häufig verzerrt ist und nichts mehr so richtig an seinem Platz ist. Auch nach einer Seitenaktualisierung ändert sich das nicht. Dann muss ich immer speichern, aus WordPress raus gehen und mich erneut anmelden. Dann ist alles wieder okay. Komisch ist das!

      Normalerweise ist das so:
      Ein/e Besucher/in kommentiert hier und wenn es das erste Kommentar dieser Person sein sollte, dann gebe ich das manuell frei. Aber wenn die Person bereits ein Kommentar geschrieben hat, das freigegeben wurde, dann sollten alle weiteren Kommentare von dieser Person sofort freigeschaltet sein.

      Ich habe das Gefühl, dass diese Funktion aber manchmal etwas hakt.

      Antworten
  • 14. Juni 2021 um 23:05
    Permalink

    Herzlichen Dank für die Vorstellung meines Buches, liebe Sandra.
    Gabi schreibt: “Ob Bloggen glücklich macht, das hängt wohl von der Person selber ab.” Das ist natürlich absolut richtig. Aber wer es ausprobieren will, kann das ja risikolos tun. Und wenn es dann doch nicht gefällt, dann lässt man es eben wieder.
    Jedenfalls bereichert Bloggen mein Leben schon sehr lange und eure Rückmeldungen haben mich zumindest darin bestärkt, dass im Titel ein Körnchen Wahrheit steckt 😉

    Herzliche Grüße – Elke

    Antworten
    • 15. Juni 2021 um 09:07
      Permalink

      @Elke:
      Bite, gerne geschehen. Ich mag Dein Buch ja auch. Habe es mittlerweile sogar schon das zweite Mal gelesen. Jetzt aber glaube ich hab’ ich den Inhalt richtig in mich aufgenommen *lach* Hast Du wirklich schön geschrieben. In der Tat bin ich der Meinung, dass ein Anfänger mit diesem Buch zunächst mal gut beraten ist. Es steht soweit ja alles drinne, was ein Neu-Blogger beachten sollte. Bloggen bereichert das Leben, macht Spaß und…glücklich *lach* Genau so ist das!

      Antworten
  • 12. Juni 2021 um 15:29
    Permalink

    Ob Bloggen glücklich macht, das hängt wohl von der Person selber ab. Mich macht es jedenfalls glücklich, weil ich über mein Herzensthema schreibe und mich mit anderen Katzenfreunden austauschen kann. Und dabei ist die Entfernung auch ganz egal. Das ist doch toll oder?

    LG Gabi

    Antworten
    • 12. Juni 2021 um 19:08
      Permalink

      @Gabi:
      Mich macht das Bloggen auch glücklich und es befriedigt meine Leidenschaft, das Schreiben und Formulieren. Bloggen macht glücklich und bringt Menschen virtuell zusammen. Es ist eine tolle Sache durch das Bloggen neue Menschen kennenzulernen. Hier sind auch schon Freundschaften entstanden.

      Antworten
        • 13. Juni 2021 um 20:35
          Permalink

          @Maksi:
          Super. Mit nem Blog macht das Leben erst richtig Spaß *grins* Ich mag es zu schreiben und meine Erfahrungen, Rezepte, Erlebnisse etc. zu teilen.

          Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.