Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Unser Junior beim Tauchgang. Er liebt es, im Wasser Purzelbäume zu schlagen. Das könnte der junge Mann ununterbrochen machen! Auch in dem großen “Donut” links im Bild liegt er öfter und lässt sich vom Wasser treiben und von der Sonne bräunen. Und das kleine orange farbene “Surfbrett”, welches hinter dem “Donut” im Wasser treibt, dient als Schwimmhilfe, wenn er zu faul ist, sich selbst über Wasser zu halten *lach*.

Aaaber das allercoolste für den Jungen sind seine A***bomben, die er vorzugsweise von der zweiten Stufe der Leiter rechts im Bild ausübt. Zunächst steigt er auf die Leiter, dann dreht er sich zum Wasser, hält sich links und rechts fest, schreit dann gaaanz laut: “A***bombeee!!!”, lässt los und hopst mit einem hohen Sprung hinein ins kühle Nass. Das sieht dann ungefähr so aus (ich habe versucht, es in Bildern festzuhalten [Sportprogramm]).

Es ist einfach herrlich mit anzusehen, wie toll sich der Junior im Wasser austoben kann und wie groß doch der Funfaktor hierbei ist. Und abends fällt er dann immer hundemüde, aber zufrieden und glücklich, ins Bett…

Der Junior im Wasser: 3…2…1…A***bombeee !
Markiert in:                 

10 Gedanken zu “Der Junior im Wasser: 3…2…1…A***bombeee !

  • 8. Juli 2021 um 10:50
    Permalink

    *lach* … da hat jemand ordentlich Spaß und so soll es sein.
    Hach, was hätte ich als Kind für ein solches Schwimmbecken gegeben. 🙂

    LG Frauke

    Antworten
    • 8. Juli 2021 um 14:00
      Permalink

      @Fraukografie:
      Ich aber auch. Ich hatte auch kein sooo Großes. Kennste die ollen Planschbecken noch? Die waren orange (drei Ringe) und hatten nen blauen Boden. Gibt es sicherlich heute noch. 1,5 Liter Wasser und gut war *lol* Hätte ich als Kind im Garten, den wir durchaus hatten, ein großes Becken mit 7.000 Liter Wassermenge gehabt, ich hätte mich “von” geschrieben.

      Antworten
        • 8. Juli 2021 um 15:18
          Permalink

          @Fraukografie:
          Wir sagen aber nicht, wie lang’ es schon her ist *lach*

          Antworten
  • 21. Juni 2021 um 09:34
    Permalink

    Hallo Sandra,
    von oben betrachtet sieht der Pool ganz anders aus als auf dem Foto neulich. Da erinnerte er mich an eine Hängematte 😉 Euer Sohn hat sichtlich Spaß. Kann ich nachvollziehen.
    Lieben Gruß – Elke

    Antworten
    • 21. Juni 2021 um 14:39
      Permalink

      @Elke:
      Moin Elke!
      An eine Hängematte? Echt jetzt? Damit wurde der Pool ja noch nie verglichen *grins* Is’ ne Hängematte mit ordentlich viel Wasser drinne *lach*. Der junge Mann liebt seinen Pool! Ich liebe den Pool aber auch. Es ist echt toll, darin zu liegen und mal die Seele baumeln zu lassen.

      Antworten
  • 20. Juni 2021 um 17:32
    Permalink

    Sandraaa… darf ich bei dir den Sommer über Kind sein? Büddeee *ganzliebguckt*

    Dein Junior (und ihr auch) seid um euren Pool zu beneiden. So lassen sich diese Temperaturen natürlich ganz gut ertragen. Viel Spaß beim Toben im Wasser!

    LG Maksi

    Antworten
    • 20. Juni 2021 um 18:03
      Permalink

      @Maksi:
      Aber natürlich darfst Du das, liebe Maksi. Gerade, als ich vorhin in den Pool springen wollte, begann es zu regnen. Mist…aber von Abkühlung, also von kühleren Temperaturen, ist nichts zu spüren.

      Antworten
  • 20. Juni 2021 um 16:05
    Permalink

    Bei den jetzigen Temperaturen ist so ein Pool natürlich etwas sehr schönes, wo sich die Kinder dann austoben können.
    Als Kind war ich auch nach Wasser verrückt, aber wir hatten die Möglichkeit in einen richtigen Fluß einzutauchen und in den Ferien bei schönem Wetter dann auch jeden Tag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
    • 20. Juni 2021 um 17:55
      Permalink

      @Jutta:
      Das ist auch ein super schönes Erlebnis, so ein Fluss. Leider gibt es diese Möglichkeit bei uns nicht.

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.