Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Nachdem ich zum 28. Mai 2021 die dritte Runde im Rahmen des Projekts 160xGrößer eingeläutet habe, folgt nun auf dem Fuße Runde vier! Wie immer sind Eurer Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Sagt mir: worum könnte es sich denn bei diesem Präparat handeln? Was glaubt ihr könnte das sein? Die dritte Runde dieses kleinen Projekts könnt ihr Euch hier noch einmal ansehen:

Link zum Rätselspaß Runde 3Link zur Auflösung Runde 3

Und zu guter Letzt noch einmal zur Erinnerung: hier steht der Rätselspaß im Vordergrund, daher gibt es bei richtiger Lösung nichts zu gewinnen, außer vielleicht der allseits bekannte “Ah-Effekt”! *grins* Lange Rede, kurzer Sinn – ihr bekommt das ganz bestimmt hin! *lol* Die Auflösung folgt am 16. Juni 2021.

Das Projekt 160xGrößer: auf in die vierte Runde
Markiert in:                 

12 Gedanken zu “Das Projekt 160xGrößer: auf in die vierte Runde

  • 14. Juni 2021 um 08:05
    Permalink

    Moin Sandra!

    Boah, so was von verfälscht in der Aufnahme. Das macht die ganze Sache ja meeeeega schwierig.
    Meine Synapsen arbeiten gerade wie wild ob der ganzen Vermutungen hier. 😀
    Kann man davon ausgehen, dass es etwas Gemüsiges ist?
    Eine Thai-Aubergine?

    Komm gut durch die Woche!

    LG

    Anne

    Antworten
    • 14. Juni 2021 um 11:18
      Permalink

      @Anne Seltmann:
      Meeega schwierig? Sorry! Aber ja, hast Recht *grins* Es ist Gemüse ja. Es ist ein durch und durch grünes Gemüse und es gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Wie ich gerade ganz erstaunt gelesen habe, als ich mich nochmals informiert habe, gibt es von diesem gesuchten Gemüse auch gelbe, weiße und sogar violette Sorten. Aber diese Sorten sind höchst selten, sodass das Gemüse allgemein als rein grünes Gemüse bekannt sein dürfte. Das Gesuchte stammt aus Kleinasien und war zunächst nur in Italien bekannt bevor es dann auch in Frankreich, England und den USA bekannt wurde. Das Gesuchte ist besonders reich an Mineralstoffen (z. Bsp. Eisen, Zink, Natrium etc.). Gewürzt werden kann das Gemüse z. Bsp. mit Oregano oder Knoblauch. Auch mit gerösteten Mandelblätter schmeckt es hervorragend. Und zu guter Letzt: der Samen des Gemüses lässt sich sogar als Gesichtspflegeprodukt verwenden.

      Das waren nun aber gaaanz viele Hinweise. Vielleicht helfen diese ein wenig weiter!? Bald folgt ja die Auflösung und ich will ja so ein bisschen auf die Sprünge helfen *grins* Daher hab’ ich das Ganze jetzt mal ein bisschen ausführlicher beschrieben.

      Antworten
  • 10. Juni 2021 um 18:44
    Permalink

    Liebe Sandra,

    Blatt vom Chinakohl?

    LG Bernhard via Newsletter und Kommentar von Dir

    Antworten
    • 12. Juni 2021 um 13:34
      Permalink

      @Bernhard:
      Hallo Du! Danke fürs Mitraten. Doch leider ist es nicht der Chinakohl. Vielleicht hast Du aber auch noch eine andere Idee?

      Antworten
  • 10. Juni 2021 um 08:48
    Permalink

    Mir scheint, als wäre das ein Querschnitt durch irgendeinen Stängel, denn es scheint rund zu sein. Nur durch was für einen Stängel *hmm* *grübel* *kopfkratz*
    Nun komm, sei nicht so, gib uns doch bitte einen klitzekleinen Tipp *liebguckt*

    (OT: heute im Lauf des Tages öffnet die “Kunterbunte Gedankenwelt” ihre Pforten wieder für die Öffentlichkeit. [Guck mal, so nett bin ich zu dir ;-)]).

    Antworten
    • 10. Juni 2021 um 12:21
      Permalink

      @Maksi:
      Du möchtest einen klitzekleinen Tipp von mir haben??? Nur einen klitzekleinen also??? Keinen mittleren oder größeren??? *grins*
      Oookayyy…ich will mal nicht so sein, liebe Maksi (schließlich öffnet das Blog ja wieder). Hier kommt also mein “klitzekleiner” Tipp: das Gesuchte ist von Natur aus Grün *grins* Hilft Dir das weiter? *knipsauge*

      Du wolltest einen klitzekleinen Tipp von mir! Oder magste jetzt vielleicht doch lieber ‘nen mittleren Tipp? Dann hätte ich noch etwas für Dich: die Herkunft ist Kleinasien (jo, ich hab’s irgendwie mit Asien *lach*) uuund das Gesuchte ist in unserer Familie sehr beliebt.

      Antworten
      • 10. Juni 2021 um 13:23
        Permalink

        Ich glaube, es wird Zeit, dass ich deine Familie kennenlerne, damit ich deine Rätsel lösen kann. *lach* In Asien kenne ich mich auch nicht so aus.
        Auf jeden Fall hast du mir jetzt wieder etwas zu denken mitgegeben. Ich merke schon, wie sich meine Gehirnwindungen verbiegen … Ich versuche mein Möglichstes.

        Schön, dass ich dich jetzt auch bei mir lesen kann.

        Alles Liebe von
        Maksi

        Antworten
        • 10. Juni 2021 um 14:13
          Permalink

          @Maksi:
          Jaaa, in der Tat *lach* Wenn Du meine Familie kennen würdest, dann wüsstest Du es sofort, aber es soll ja auch nicht zu einfach sein für Euch. Ein bisschen Rätselraten sollt ihr ja schon! *lach* Noch ein Tipp gefällig??? Na gut, weil Du es bist: das Gesuchte kommt aus dem Bereich der “Kreuzblütler”.

          Antworten
          • 10. Juni 2021 um 17:44
            Permalink

            Was habe ich denn noch so in meinen Gehirnwindungen gefunden: was ist mit Pak Choi oder evtl. Chinakohl?
            Du hast geschrieben, dass es von Natur aus grün sei. Auf dem Bild ist es jedoch lila (die Adern) und nur das dazwischen etwas grün. Ist das nur durch die Aufnahme verfälscht?

            LG Maksi

            Antworten
            • 12. Juni 2021 um 13:37
              Permalink

              @Maksi:
              Hey! Bernhard tippte auch auf Chinakohl, aber leider ist es dieser nicht. Aber auch mit Pak Choi liegst Du leider daneben. Aber das ist doch gar nicht so schlimm. Oder? Ja, ich würde sagen, es wurde durch die Aufnahme verfälscht. Ich kann mich nicht daran erinnern (bei der Zubereitung des Gesuchten) je was lilafarbenes entdeckt zu haben. Das Gesuchte ist durch und durch grün. Es könnte jedoch sein, dass das Präparat eingefärbt wurde…das ist manchmal der Fall!

              P. S.
              Pak Choi und Chinakohl gehören jedoch auch der Familie an, aus der auch das Gesuchte stammt.

              Antworten
  • 9. Juni 2021 um 10:54
    Permalink

    Das sieht doch auf den ersten Blick wieder mal nach einem Teil eines Schmetterlingsflügels aus. Was es n-a-t-ü-r-l-i-c-h wieder mal nicht ist *brummel*
    Okay, okay, ich überlege ja schon weiter.

    Antworten
    • 9. Juni 2021 um 10:55
      Permalink

      @Maksi:
      *lol* Genau so ist es. N-a-t-ü-r-l-i-c-h ist es k-e-i-n Schmetterlingsflügel *sorry* Bin auf Deinen nächsten Vorschlag aber schon ultra gespannt.

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.