❤ Danke ❤

Ich sage „Danke“ an Alle,
die mich zu meinem 45. gratuliert haben.
Ich habe mich gefreut über die Glückwünsche.

Es war die richtige Entscheidung, den Tag mit der Familie zu feiern, auch wenn zuvor noch Bedenken im Raum standen aufgrund der aktuellen Lage. Wir hatten viel Spaß und konnten die ganze Misere da draußen in der Welt mal für ein paar Stunden vergessen. Es war schön und sehr lustig. Es tat gut, mit allen Lieben mal wieder an einem Tisch zu sitzen.

Ich habe viel Neues für mein schönes Hobby bekommen, z. Bsp. eine XXL-Fototasche, eine 100mm-Glaskugel zum Fotografieren, ein Buch aus der Reihe „Die große Fotoschule“, ein Objektivkoffer, Objektivköcher und diverse Filter sowie sonstiges Zubehör. Darüber hinaus Pralinen und Blumen. Und von meinem Sohnemann warme und kuschelweiche Socken im winterlichen Look: „Damit Deine Füße im Winter immer warm sind und Du nicht krank wirst.“ Lieb, oder!?

Nochmals vielen Dank an alle Gratulanten!

♫♪♫I am a birthday girl today♫♪♫











Ich bin nicht alt. Ich bin ein recycelter Teenager.

Ich werde 45

Heute ist Samstag, der 20. November 2021, der Tag an dem ich junge 45 Jahre werde. 1976 erblickte ich – ebenfalls an einem Samstag – das Licht der Welt. Geboren wurde ich um 20:45 Uhr abends. Ich habe mich schon sehr auf diesen heutigen Samstag gefreut *grins*. Denn heute ist es endlich soweit, das Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM ist mein, jawoll *lach*. Jetzt darf ich es ganz offiziell für meine Fotografie nutzen. Suuuper, ich freu‘ mich!

Ich freue mich aber auch über meine Gäste, die heute da sind.
Aufgrund der derzeitigen Lage fällt eine große Feier natürlich aus. Nur meine Eltern, die liebe Schwiegermutti und meine Schwägerin samt Mann kehren zum gepflegten Geburtstags-Brunch in unsere vier Wände ein. Alle sind geimpft sowie aktuell getestet. Gemeinsam mit uns Dreien, also dem GöGa, dem Junior und mir, sind wir zu Acht. Überschaubare kleine gemütliche Runde!

Da ich meine vorherigen Geburtstage jahrelang gar nicht gefeiert habe, sogar den 40. nicht, war es mir heute zum halbrunden wieder danach, liebe Gäste zu empfangen. Vermutlich auch durch die Corona-Pandemie bedingt, die Kontakte ja schwierig gemacht hat. Ich „sehne“ mich geradezu wieder nach gemütlichen Runden im Kreise der Familie und guten Freunden. Ich denke, vielen ergeht es so wie mir. Allerdings sollte man dennoch, gerade aufgrund der steigenden Zahlen, große Vorsicht walten lassen. Dies werden wir auch tun!


Ich habe mich dazu entschlossen, einen Geburtstags-Brunch für meine Gäste zu organisieren. Ei, ei, ei…das war eine Planerei *lach*. Ich denke aber, ich habe an alles und an jeden Geschmack gedacht. Heute Morgen um 10:30 Uhr beginnt der Brunch mit Kaffee, Tee und Kakao. Außerdem gibt es Orangensaft, Multivitaminsaft und Apfelsaft. Dazu dann ein Brötchen- und Brotmix sowie ein frischer Butterkuchen mit Mandeln. Zum Bestreichen bzw. Belegen habe ich u. a. Marmeladen, Nutella, Honig, Erdnussbutter, je 1 große Wurst-, Käse- und Schinkenplatte, verschiedene Streichkäse und einiges mehr. Müsli, Haferflocken, Eier, Bacon, Naturjoghurt mit frischem Obst und und und…steht auch bereit!

Um die Mittagszeit kommen Mozzarella-Tomaten Spieße mit Balsamico und frischem Basilikum, warme und kalte Wiener Würstchen sowie frisch gebackener Pizza-Fleichkäsbrät auf den Tisch. Dazu gibt es dann eine riesengroße Schüssel meines gemochten und immer gerne gegessenen Nudelsalats inkl. frischem Baquette aus Frankreich (wir haben es ja nicht weit).

Nachmittags, sofern meine Gäste noch nicht aus allen Nähten platzen *lach*, gibt es dann noch Kuchen und Gebäck. Meine Mama hat mir meinen Lieblingskuchen (Rotweinkuchen mit Puderzucker bestäubt) gebacken und einen Biskuit, den sie mit Pfirsischen belegt hat. Danke, Mama!

Ich bin jetzt schon satt *lol*.
Daher gab es heute Morgen für mich auch kein Frühstück, sondern nur eine große Tasse mit heißem Kaffee. Ich weiß, dass ich wieder viel zu viel eingekauft habe *lach*, aber meine Gäste bekommen dann eben noch Lunch-Pakete gepackt und gut is‘ *grins*. Ob ich noch in den Genuss komme, das Buffet zu fotoknipsen bevor die „Meute“ über es herfällt, weiß ich nicht *lol*. Falls ja, werde ich das natürlich tun. Ansonsten berichte ich sicherlich noch darüber, wie mein Tag so war.

P. S.
Zu meinem Ehrentag bekam mein Blog Famillini.de ein neues Album. Möchtet ihr Euch gerne ein paar Bilder aus dem Bereich der „Tier-Fotografie“ ansehen? Nichts leichter als das! Zu finden ist mein neues Album hier: https://famillini.de/galerien/tiere/ Viel Spaß beim Ansehen meiner Fotografien!

Der erste Advent im Jahr 2020 ist da

Ich wünsche Euch allen da draußen einen schönen 1. Advent. Mein Gott, ist es schon wieder soweit? Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, alles ging (mal wieder) so schnell. Wie die Zeit vergeht, einfach unglaublich. Gerade hat das Jahr doch erst begonnen und schon ist es auch vorbei. Bald schon ist das Weihnachtsfest und dieses Jahr, man mag es kaum glauben, habe ich noch fast keine Geschenke. Im Normalfall, das war in den vergangenen Jahren bei mir so, hatte ich bis spätestens Mitte November bereits meine Geschenke für Weihnachten beisammen. Ich war schon seit gut 5 oder 6 Jahren nicht mehr im Dezember unterwegs, um Geschenke zu besorgen. Dieses Jahr aber ist’s anders. Vielleicht liegt dies an der Coronapandemie, ich war gedanklich einfach ganz woanders und konnte mich gar nicht recht konzentrieren.

Das Einzige, das wir schon so gut wie erledigt haben, ist Plätzchen zu backen. Der kleine Mann war (natürlich!) eifrig mit dabei und hat kräftig mit geholfen. Wir haben schokoladenüberzogenes Spritzgebäck, saftige Kokosmakronen, schmackhafte Nussmakronen, süße Florentinaplätzchen und knusprige Mandelsplitter (dunkel und hell) gebacken. Nun folgen in den nächsten Tagen noch die allseits beliebten „ausgestochenen Plätzchen“. Ansonsten versüßen wir uns die (Vor)weihnachtszeit zudem mit leckerem Lebkuchen und Schokolade.

Die Weihnachtsdekoration ist schon eingezogen und auch der Lichterglanz erstrahlt wieder. Unser Junior kann sich gar nicht satt sehen an seinen vier beleuchteten weihnachtlichen Häusern, an seinem LED-Lichterbogen mit der schönen Holzeisenbahn und an seinem weißen Engelchen, dass in allen Farben leuchtet (LED-Farbwechsel). Sein Zimmer ist abends wundervoll harmonisch beleuchtet und der kleine Mann genießt dies in vollen Zügen. Er liebt die vorweihnachtliche Zeit und den Lichterglanz.

Und habt auch ihr schon Plätzchen gebacken und/oder weihnachtlich dekoriert?