AC #2 – Revuenon 240mm f/4.5

Darüber, was die Altglas-Challange ist, habe ich in diesem Beitrag berichtet: Das letzte Altglas & die Altglas-Challange

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]

Ich mag dieses Bild. Die Kirche, welche in unmittelbarer Nähe zur Schule des Juniors gelegen ist, habe ich aus dem geöffneten Küchenfenster heraus fotografiert. Vielleicht können gute Augen noch erkennen, zu welcher Uhrzeit das Foto geschossen wurde!? Ich kann es leider nicht erkennen! Vielleicht mit Brille (wenn ich nur wüsste, wo sich das Ding versteckt hält *grins*), aber ohne die Gläser vor den Augen erkenne ich es nicht.

Fotografiert habe ich mit dem Revuenon 240mm f/4.5. Um alles, inkl. dem Glockenturm im Ganzen, auf das Bild zu bekommen, musste ich mit dem Stativ genau in der Mitte der Küche stehen (also nicht direkt vor dem geöffneten Fenster).

Kurz vorgestellt:

  • Verkauft von Foto Quelle
  • Marke: Revue
  • Typ: Festbrennweite
  • Filmformat/Sensor: 35mm
  • Brennweite: 240mm (Superteleobjektiv)
  • Blende, maximal: f/2.4
  • Blende, minimal: f/22
  • Manuelle Fokussierung
  • Naheinstellgrenze: 400cm
  • Anschluss (bei mir): M42 Drehgewinde
  • 9 Blendenlamellen
  • Filtergewinde: 52mm
  • Gewicht: ca. 370gr
Der nächste Beitrag zur Altglas-Challange wird in der Woche vom 22. bis 28. November 2021 erscheinen.

AC #1 – Domiplan 50mm f/2.8 automtic lens

Darüber, was die Altglas-Challange ist, habe ich in diesem Beitrag berichtet: Das letzte Altglas & die Altglas-Challange

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]

Wie ich finde, liegt die Schärfe leider nicht ganz auf den feuchten Blüten, was schade ist. Dennoch habe ich dieses Bild für die Altglas-Challange gewählt, weil der Hintergrund so schön bubbelt *lach*. Das Bild wurde mit dem Domiplan 50mm f/2.8 von Meyer-Optik Görlitz aufgenommen. Auch wenn das Domiplan bereits in die Jahre gekommen ist, liefert es – meiner Meinung nach! – immer noch schöne Ergebnisse.

Kurz vorgestellt:

  • Normalbrennweite
  • 50mm Festbrennweite
  • Manuelle Fokussierung
  • Bubble-Bokeh, nicht jedermanns Liebling, aber ich mag es
  • Lichtstärke: f/2.8 bis 22
  • Bildwinkel: 47°
  • 3 Linsen in 3 Gruppen
  • 6 Blendenlamellen (Blende in halben Schritten einstellbar)
  • Blendeinstellring am Objektivkopf
  • Filtergewinde: 49mm
  • Naheinstellgrenze: 75cm
  • Länge: ca. 40mm
  • Gewicht: ca. 125gr
  • Anschluss (bei mir): M42 Drehgewinde
  • Kunststoff Haptik
  • Produktion ca. 1969 bis 1990

Bei dem Domiplan handelt es sich um eines der am meisten produzierten Objektive mit M42 Bajonett (ungefähr 2.100.000 Exemplare). Es basiert auf dem Tripolan 50mm f/2.9, welches aus gleichem Hause (Meyer-Optik, Görlitz) ist. Das Datenblatt, sprich: die technischen Daten, haben sich beim Domiplan nie geändert.

Der nächste Beitrag zur Altglas-Challange wird in der Woche vom 15. bis 21. November 2021 erscheinen.