Noch schnell einmal gegrillt

Noch schnell einmal gegrillt
In den letzten Tagen war es ja wirklich wieder ein bisschen sommerlich, zumindest hier im Saarland. Unsere Höchsttemperatur war 28 Grad. „Lasst uns grillen bei dem schönen Wetter. Wer weiß, wie lange das Wetter noch hält.“, schlug uns der kecke Junior Freitags Nachmittags (03.09.2021) vor. Ja, warum nicht, dachten wir. Samstag Morgens fuhr ich Grillsachen (z. Bsp. Grillspieße, Würstchen, Mais) besorgen und verschiedenen Dips. Im nur 10 Minuten entfernten Frankreich kaufte ich dann noch frisches Baquette ein…

Ich hab‘ nen neuen Beruf: Falknerin

Ich hab‘ nen neuen Beruf: Falknerin
Nachdem ich im Büro sitzend und täglich den selben Einheitsbrei bearbeitend nicht glücklich wurde und auch aus meinem zweiten Beruf schon einige Jahre „draussen“ bin, bin ich jetzt bei der Falknerei gelandet *lach* Ich habe mein Bilder-Archiv durchforstet. Nicht nach „Schätzen“ suchend; ich habe aufgeräumt. Einige Bilder habe ich gelöscht und die vielen, vielen übrig gebliebenen Bilder in Ordner und Unterordner einsortiert. Dabei kam mir das ein oder andere fast schon in Vergessenhenheit geratene Bild unter die Augen. Eben auch das Bild von der „Falknerin“ Sandra *grins* Damals noch mit blonder Haarpracht, heute zur roten Pracht gewechselt…

Wenn die Mutter mit dem Sohne…

Wenn die Mutter mit dem Sohne…
Der GöGa, der Junior und ich waren gestern unterwegs. Wir haben uns dazu entschlossen, die Wassergärten auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Landsweiler-Reden zu besuchen. Dort waren wir zuvor noch nie gewesen. Der Junior fragte gleich: „Kann man dort auch baden?“ Nein, konnte man nicht, denn es handelt sich nicht um sauberes Badewasser, sondern um Grubenwasser, das verschmtzt und mit Giftstoffen verunreinigt ist. „Schade.“, war der Junior enttäuscht. Dennoch, auch ohne Baden, war der Rundgang sehr schön. Es war zwar heiß, doch es gab viele schattige Plätze. Auch die Bänke,…

Ein Tag im Wildpark mit dem Junior & Freundin

Ein Tag im Wildpark mit dem Junior & Freundin
Vorgestern haben wir nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Wildpark besucht. Es war kein besonders großer Wildpark, aber der Junior hatte dennoch große Freude daran, den Tieren etwas Futter zu geben und im Wildpark umher zu spazieren. Wir waren gemeinsam mit (s)einer kleinen Freundin und deren Mutter dort. Während wir Mütter im Biergarten etwas tranken und uns (über die Kinder und weitere Themen) unterhielten, durchstreiften die Kids vergnügt den Park und spielten dann auf dem Spielplatz miteinander. Dass man die Tiere im Wildpark füttern darf, stellt für den jungen Mann natürlich immer das Highlight schlechthin dar. Und auch das…

Mein Jugendfeuerwehrmann in Uniform

Mein Jugendfeuerwehrmann in Uniform
Sicherlich werdet ihr es mir nachsehen, wenn ich das Gesicht meines Kindes nicht im Internet präsentieren möchte. Daher gibt es auch nur eine nette Rückenansicht vom Junior. Er ist schon seit über zwei Jahren, fast schon seit 3 Jahren, bei der Jugendfeuerwehr unseres Ortes und dort sehr engagiert. Trotzdem bekam er erst vor wenigen Tagen seine Jugendfeuerwehr-Ausrüstung, nur Helm und Handschuhe fehlen noch, die nachgeliefert werden. Natürlich war der junge Mann völlig aus dem Häuschen. Er schlüpfte sofort in seine Uniform und schwellte die Brust. „Endlich!“, rief er begeistert und…

Strafarbeit für den jungen Mann – mit Folgen!

Strafarbeit für den jungen Mann – mit Folgen!
Unser Junior ist verträglich und beliebt in der Schule. Allerdings, wie Kinder nun einmal sind, schlägt er dennoch hin und wieder über die Strenge und überschreitet dabei Grenzen. Vor wenigen Tagen fiel seiner Lehrerin auf, dass der Junior seine Schulhefte immer mehr verkritzelt. Da sie dieses Verhalten eindämmen und dem Junior zeigen möchte, dass er seine guten Schulhefte bitte sorgfältig behandeln soll, brummte sie ihm eine Strafarbeit auf. Er sollte 5 mal den Satz „Ich darf meine Hefte nicht verkritzeln.“ schreiben. Dies tat der Junior auch brav. 5 mal schrieb er…

25. April 2021: auf die Schwenker, fertig, los

25. April 2021: auf die Schwenker, fertig, los
Am gestrigen Sonntag haben wir die Grillsaison (besser gesagt: die Schenksaison eröffnet [denn wir Saarländer schwenken und grillen nicht – kleiner, aber feiner Unterschied *lach*). Wie dem auch sei. Am Samstag haben wir lecker Grillgut – ähm…Verzeihung, Schwenkgut *lol* – eingekauft und auch für’n kühles Bierchen gesorgt. Lecker Maiskolben für GöGa und Junior, würzig marinierte Schwenkbraten gab es zudem für die Herren der Schöpfung und – was darf nicht fehlen? *überleg* – klar, die Brat- und Käsewürstchen (für die Frau Mama!). Dazu gab es einen schmackhaften Kopfsalat und – wie oben bereits kurz erwähnt – ein kühles Blondes! Ach, da hätt‘ ich doch fast die Rosmarinkartoffeln unterschlagen, denn die gab es als Beilage direkt aus dem Backofen knusprig heiß dazu. Bernhard, wenn Du einen leeren Magen hast, Augen jetzt zu *lach*. Sieht das nicht lecker aus: Salat, Käsewürstchen und Rosmarinkartoffeln. Mmmhhh…*yummy*! Das Wetter war gestern sooo toll, richtig warm, und die Sonne strahlte den ganzen Tag ununterbrochen vom Himmel. Das einzig Negative war, dass (leider!) auch die Bienchen um uns herum summten. Ich habe eine kleine, feine Bienenphobie, denn als ich noch ein Kind war, flog…

Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad

Eine Tour hoch zu Ross…äh…Rad
Mit dem Junior war ich on Tour, dieses Mal ganz mutig mit Rad *grins*. Ich habe Euch ja bereits berichtet, dass ich mir ein Fahrrad gekauft habe und nach mehr als 20 Jahren das erste Mal wieder im Sattel saß. Die Anfänge im Sattel waren recht wackelig und ein wenig beängstigend auch. Aber bald schon hatte ich wieder ein sicheres Gefühl – bis auf das Lenken! Das muss noch geübt werden, denn ich trau mich noch nicht wirklich, das Lenkrad „rumzureißen“, da ich immer das blöde Gefühl hab, ich kipp mit dem Ding um, wenn es sich in die Kurve legt. Diese Bedenken führen derzeit noch zu einem Wendekreis wie er ein LKW hat *lol*. Aber das wird auch noch werden. Da das Wetter bei uns vor wenigen Tagen echt top war, haben der Junior und ich unsere Räder aus der Garage geholt und uns aus dem Staub gemacht. Der Junior wusste ganz genau, wohin er fahren wollte und war mir schon fast zu eilig unterwegs. Ich kam…

Junior kann jetzt auch telefonieren

Junior kann jetzt auch telefonieren
Unser kleiner großer Mann ist gerade mal 10 Jahre alt und verfügt schon über jede Menge Technik. Da wäre: die CB-Funkstation inkl. vieler Mikrophone, die Playstation, das Smartphone, das Tablet und jetzt hat er auch noch ein eigenes Telefon. Wo soll das noch hinführen? *lach* Dem Opa hat er ein Uralt-Telefon von Anno Dazumal abgeschwatzt, das seinem Vater – also meinem Opa – gehörte. Der kleine Mann wollte das Telefon unbedingt haben. „Als Andenken an den Uropa!“, sagte er. Stolz hat er es dann auf seinen Schreibtisch gestellt. Wenige Minuten später, als der GöGa sich den Aparat etwas näher betrachtet hat, sagte er zu mir: „Du, damit könnte der Junior sogar noch telefonieren.“ Natürlich hat der kleine Mann das gehört und war sofort Feuer und Flamme. Also taten wir…