In der Weihnachtsbäckerei…

…gibt’s so manche Leckerei! So auch bei uns. Wir haben eine gaaanz einfache und seeehr köstliche Leckerei zubereitet und hatten viel Spaß dabei. Insbesondere der kleine Mann, denn er durfte mit flüssiger Schokolade arbeiten. Ich kann gar nicht sagen, wie oft er sich die Finger geleckt hat, weil sie mit Schokolade überzogen waren. Gut, dass das kein Bauchweh gab!

Wir haben helle (weiße Schokolade von Milka) und dunkle (Alpenmilch Schokolade von Milka) Mandelsplitter gezaubert. Auf 400gr Mandelsplitter kamen 600gr (also je 6 Tafeln Schokolade von Milka). Gut, dass Milka mit 0,55 Euro im Angebot war. Die Leckerei ist nicht nur was für die Weihnachtszeit. Ich könnte die Mandelsplitter über das Jahr verteilt immer mal wieder naschen, weil ich sie so lecker finde.

Weiße Mandelsplitter

Das Rezept – die Zutaten

  • 800gr Mandelstifte, je 400gr für dunkle und 400gr für helle Schokolade
  • 12 Tafeln Schokolade, je 6 Tafeln Alpenmilch und 6 Tafeln weiße Schokolade
  • 1/2 TL Magarine
  • 1 TL Zucker

Ausserdem

  • 1 Pfanne
  • 1 Pfannenwender
  • Backpapier
  • 2 Teelöffel
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Teigschaber
  • 1 Topf mit warmem Wasser
  • 1 Schüssel zum Verflüssigen der Schokolade

Das Rezept – die Zubereitung

01

Zunächst 400gr Mandelstifte in einer Pfanne mit etwas bereits verlaufener Margarine goldbraun anrösten. Die Mandelsplitter mit einem Pfannenwender ständig umrühren. Hinweis: zum Süßen kann 1 TL Zucker über die Mandelstifte gegeben werden; zwingend notwendig ist dies jedoch nicht! Die gerösteten Mandelsplitter dann in eine Rührschüssel geben und abkühlen lassen.

02

6 Tafeln Alpenmilch Schokolade in Stücke brechen und die Schokolade dann in einem warmen, nicht zu heißen, Wasserbad schmelzen lassen. Merke: ein zu heißes Wasserbad lässt die Schokolade bröckelig werden. Die geschmolzene Schokolade nun über die Mandelstifte gießen. Achtung! Die Schokolade darf keine Klümpchen mehr enthalten, sondern vollkommen flüssig sein.

03

Nun die geschmolzene Schokolade mit den gerösteten Mandelsplitter mithilfe eines Teigschabers gut vermengen. Danach Backpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten. 2 Teelöffel zur Hand nehmen. Nun kleine Mandelsplitter-Häufchen mithilfe der beiden Teelöffel auf das Backpapier setzen. Die Mandelsplitter auskühlen lassen.

04

Die ersten 3 Schritte nun mit der weißen Schokolade wiederholen. Nach dem Auskühlen, die Schokolade muss gefestigt sein, können die Mandelsplitter dann in Gebäckdosen oder Vergleichbarem untergebracht werden. Bei uns lohnt sich das fast nicht, weil wir sie immer schneller als schnell auffüttern.

Rezept Mandelsplitter

Wenn auch Du Lust dazu hast, die Mandelsplitter zuzubereiten oder wenn Du dieses kleine Rezept gerne in Deinem ganz eigenen Rezepte-Ordner abheften möchtest, dann hilft Dir mein Download weiter. Beachte hierbei bitte, dass Du einen PDF-Reader wie den Acrobat Reader DC benötigst. Falls Du ihn nicht schon hast, kannst Du ihn hier kostenlos herunterladen: Acrobat Reader DC herunterladen

Och nee…

Lieber Herr Apotheker, wir kennen uns nun schon so lange und Du weißt doch genau, dass ich einen Sohn habe und keine Tochter. Weshalb schickst Du ihm dann einen Brillenüberzug (zur Korrektur der Sehschärfe) in der Farbe Pink? Und dann sind darauf auch noch Flamingos abgebildet. Dabei hat er sich doch die grünen mit den Fußbällen gewünscht!

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie „begeistert“ der junge Mann davon war. Als er das gesehen hat, hat er sofort los gebrüllt: „Das zieh‘ ich nicht an! Ich bin doch kein Mädchen!“ Aber da er es nur 2 Stunden pro Tag tragen muss, versprachen wir ihm, dass es Niemand außer uns zu Gesicht bekommt. Leider ist ein Umtausch nicht möglich. Ich bin der Ansicht, das hätte vermieden werden können, zumal bekannt ist, dass wir einen Jungen haben.

Der Nikolaus war da

Und er hat etwas mitgebracht. Zumindest dem Junior. Der kleine Mann bekam vom Nikolaus etwas Großes dieses Jahr; nämlich einen tollen weißen Schreibtisch mit Aufsatz für extra Stauraum. Und dazu noch einen gemütlichen und robusten Schreibtischstuhl in grau mit weißen Sternen auf der Rückenlehne. Die Freude beim Kind war immens, als er den Schreibtisch aufgebaut in seinem Zimmer erblickte. Das hatte er absolut nicht erwartet. Er sprang vor Glück hoch in die Luft und auch uns wurde warm ums Herz, als wir sahen, wie sehr er sich freute.

Seit 1/2 Jahr schon „nervt“ uns der kleine Mann: „Ich will endlich einen Schreibtisch haben. So einen wie der Papa hat.“ Eigentlich wäre der Schreibtisch für Weihnachten gewesen, aber wir entschlossen uns, ihn dem Junior bereits am Nikolausabend zu schenken.

Natürlich war der Schreibtisch bereits ein bisschen „dekoriert“ – mit einer Unterlage, auf der die Weltkarte zu sehen ist, mit einem Stiftebecher inkl. diverser Stiften, einem Stehordner, einem Tacker und einem Locher, einem Mäppchen mit Post-its, einem Lineal und Geodreieck, einer gefüllten Zettelbox u. s. w. Er hat dann nur noch sein Handy und seine beiden Brillenboxen dazu gestellt und den Kalenderwürfel, den er noch bekommen hat. „Danke, danke, danke!“, er umarmte den Papa und mich zufrieden und war sehr gerührt von dem Geschenk.

P. S. Bitte verzeiht die schlechte Qualität des Bildes. Ich hatte nicht gerade meinen besten „Canon-Tag“.