Grasmilben halten Deutschland in Atem – und mich

Grasmilben halten Deutschland in Atem – und mich
Klein, rot, gemein und bissig: Grasmilben (auch Herbstmilben oder Erntemilben genannt)! Grasmilben leben im Boden, legen ihre Eier aber im Gras ab. Wenn die Larven dann schlüpfen, machen diese sich auf die Suche nach Nahrung. Dabei kommen der Mensch und das Tier gerade recht, die gleichermaßen von Grasmilbenlarven gebissen werden. Bevorzugte Körperstellen sind dabei Bauchnabel oder Kniekehlen, aber auch Achselhöhlen. Anders als zum Beispiel Stechmücken stechen Grasmilben ihre Opfer nicht, sondern beißen (herzhaft) zu. Wie knabbern die Grasmilben den Menschen an? Die Grasmilben dringen…

Der Junior im Wasser: 3…2…1…A***bombeee !

Der Junior im Wasser: 3…2…1…A***bombeee !
Unser Junior beim Tauchgang. Er liebt es, im Wasser Purzelbäume zu schlagen. Das könnte der junge Mann ununterbrochen machen! Auch in dem großen “Donut” links im Bild liegt er öfter und lässt sich vom Wasser treiben und von der Sonne bräunen. Und das kleine orange farbene “Surfbrett”, welches hinter dem “Donut” im Wasser treibt, dient als Schwimmhilfe, wenn er zu faul ist, sich selbst über Wasser zu halten *lach*. Aaaber das allercoolste für den Jungen sind seine A***bomben, die er vorzugsweise von der zweiten Stufe der Leiter rechts im Bild ausübt. Zunächst steigt er auf die Leiter, dann dreht er sich zum Wasser, hält sich links und rechts fest, schreit dann gaaanz laut:…

Yeah! Am Wochenende ins kühle Nass

Yeah! Am Wochenende ins kühle Nass
Eeendlich! Unser Pool wird aufgebaut. Suuuper! Endlich ins kühle Nass. Das ist doch das Schönste bei diesen Temperaturen. Oder? Insbesondere für den Junior ist der Pool eine super Sache im Sommer. Der Aufbau ist auch nicht wirklich schwierig, dennoch braucht es zwei Mann dazu. Der Papa und der Opa kümmern sich darum. Nun ist unser großer Pool schon drei Jahre alt und immer noch hält er, was er verspricht. Zuvor hatten wir einen großen runden Pool mit aufblasbarem Ring. Dieser ist uns des nachts geplatzt und es liefen satte 7740 Liter Poolwasser über…

Es war Stichtag! Die erste Corona-Schutzimpfung

Es war Stichtag! Die erste Corona-Schutzimpfung
Anders als meine langjährige Blogfreundin Abraxandria wurde ich nicht in einem Testzentrum, sondern in meiner Hausarztpraxis geimpft. Es handelte sich bei mir um die erste von zwei Impfungen. Ich ging mit etwas flauem Gefühl dorthin, da ich hier und da hörte, dass Nebenwirkungen aufgetreten waren. Und der Bericht Abraxandrias über ihre Erfahrung mit der Corona-Schutzimpfung hörte sich übel an. Aber: jeder Mensch reagiert anders auf Impfungen und Impfungen, egal welche, können immer Nebenwirkungen haben. Daher: Augen zu und durch! Es wird schon werden, dachte ich. Der sehr freundliche Empfang in der Hausarztpraxis ließ mein flaues Gefühl im Magen schnell schwinden. Nach der kurzen Anmeldung bekam ich ein Klemmbrett inkl. Frage- sowie Informationsbogen zum Ausfüllen und einen Stift in die Hand gedrückt. Nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt und den Informationsbogen gründlich durchgelesen hatte, konnte ich…