Lesezeit: in ca. 7 Minuten gelesen

Ich bin gerade so aufgeregt – so wie ein Kind am Weihnachtsmorgen!
Der DHL-Fahrer, den ich heute sehnlichst erwartet habe, war gerade da. Noch bevor das Postmännlein auf die Klingel tippen konnte, war ich schon an der Tür und hab‘ geöffnet. Der nette Herr war doch leicht erschrocken *lach*. „Päckchen für Sie!“, grinste er mich freundlich an. „Jaha!“, huschte es breit grinsend aus mir heraus. „Ah, da is‘ was drin, worauf Sie sehnlichst gewartet haben!?“ – „Ja, meine neue Kamera!“


„Ach? Sie sind Fotografin?“ – „Nein, nur ein Hobby.“ – „Na dann wünsche ich Ihnen mit Ihrer neuen Kamera viel Spaß und allzeits gute Bilder.“ Netter Mann. Oder?


Ich konnte es kaum erwarten, das Päckchen von Canon zu öffnen. Die EOS 2000D endlich ist sie da! Und sie ist mein!

Welcome to my Unboxing – mal anders *lol*

Ein „Unboxing“ (= auspacken) mal anders. Nicht als Video-, sondern als kurze Fotodokumentation *lach*. Im Filmen bin und bleibe ich einfach eine Niete (und es interessiert mich auch nicht wirklich – ich fotografiere lieber). Daher wünsche ich Euch viel Spaß bei der folgenden (kurzen) Fotostrecke *lach*.

Nachdem ich das Päckchen von Canon geöffnet habe, lachte mich die OVP (= Originalverpackung) meiner neuen Kamera an. Nach dem Herausnehmen entstand das erste Foto auf dem Highboard in meinem Büro:

[Klicke auf das Bild, um es in der Lightbox vergrößert anzusehen]
[Klicke auf ein Bild IN der Lightbox und Du kannst durch die Bilder scrollen]

*FreuFreuFreu* Da stand es nun vor mir, das Canon-Schätzchen mit 24 Megapixel statt 18 Megapixel, die meine bisherige EOS 1200D vorweisen konnte. Bestellt hatte ich nur den „Body“ (= Gehäuse). Daher wurde die Kamera wunschgemäß ohne Kit-Objektive geliefert. Dadurch habe ich natürlich auch etwas Geld eingespart (EOS 2000D ohne Objektiv[e]: Preis bei Canon – EOS 2000D mit Objektiv EF-S 18-55mm IS II: Preis bei Canon – EOS 2000D mit Objektiv EF-S 18-135mm: Preis bei Canon).

1 – Nach dem Öffnen der OVP erblickte ich zunächst „nur“ das Zubehör (z. Bsp. Schultergurt).

2 – Nachdem ich mir dieses gaaanz kurz angesehen hatte, legte ich es zur Seite uuund…

3 – …die Spannung stieg an…

4 – …tadaaa!!!…da ist sie (noch verpackt): meine Canon EOS 2000D. Juhuuu! Nagelneu und bereit zum ersten Einsatz. Ich sag’s ja: wie ein kleines Kind am Weihnachtsmorgen *lach*.

5Bild oben ↑: das mitgelieferte Zubehör. Ein Canon-Schultergurt, ein Canon-Aufladegerät, ein Canon-Akku, die Bedienungsanleitung für die EOS 2000D und das Kabel.

6Und das: das ist mein Canon-Schätzchen. Sogar mit WLAN und NFC ausgestattet. Alle meine EF und EF-S Objektive kann ich mit diesem neuen Modell weiterhin nutzen. Wer mehr über die EOS 2000D erfahren möchte, der darf sich gerne durch alle technischen Details lesen. Folgt dazu bitte diesem Link: https://www.canon.de/cameras/eos-2000d/specifications/


MEIN TIPP:
Besucht die aktualisierten Blogseiten „Fotografie„, „Ausrüstung“ und „Meine Objektive und ihr Einsatz in der Fotografie“ für mehr Informationen.


Warum eine neue Canon-Kamera?

Die EOS 1200D, die ich bis jetzt genutzt habe, habe ich nun in die wohlverdiente „Kamera-Rente“ geschickt. Ich habe sie das erste Mal 2015 eingesetzt und sie diente mir damit 6 Jahre und leistete auch immer treue Dienste. Aber es wurde nun Zeit für etwas Neues.

Mit der EOS 2000D habe ich schon lange geliebäugelt, aber ich war immer zu „geizig“, sie mir zu leisten. Aber dann dachte ich daran, dass ich ja bald schon Geburtstag habe. Warum mir selbst nicht mal was Nettes schenken? *lach* Somit ist die Kamera mein Geburtstagseschenk an mich selbst. Ende November werde ich ein Jahr ält…ähm…weiser *knipsauge*, doch so lange wird die EOS 2000D nicht mehr auf ihren ersten Einsatz warten müssen *lach*

Meine EOS 1200D wird aber weiterhin in meinem Bestand bleiben. Hin und wieder werde ich diese sicherlich nochmals einsetzen. Zudem befindet sich seit kurzer Zeit die Canon EOS 350D (aus dem Jahr 2005) in meinem Besitz. Sie entspricht mit 8 Megapixel sicherlich nicht mehr den heutigen Standards, aber sie begleitet mich vornehmlich nur im Auto und wird für „Unterwegs-Bilder“ genutzt.

Natürlich wird die EOS 350D mit ihren 8 MP keine herausragenden Fotos schießen, aber die Qualität ihrer Bilder reicht mir für meine „Schnappschüsse von unterwegs“ allemal aus. Eine EOS 1200D oder gar die neue EOS 2000D würde ich niemals im Auto lassen. Dafür sind beide Kameras einfach zu teuer und viel zu schade. So kam mir die EOS 350D gerade recht.


Und ihr so?
Seid ihr auch ein Canon-Fan oder bevorzugt ihr andere Marken wie z. Bsp. Nikon oder Sony? Was favorisiert ihr: Spiegelreflexkamera oder Spiegellose Systemkamera oder…? Uuund zu guter Letzt: welches sind Eure Lieblingsmotive (z. Bsp. Blumen, Tiere, Landschaften etc.)?

Meine neue Canon EOS 2000D & Unboxing
Markiert in:                 

8 Gedanken zu “Meine neue Canon EOS 2000D & Unboxing

    • 12. September 2021 um 19:12
      Permalink

      @Bernhard:
      …und wächst weiterhin. Habe vorhin gerade nochmal ein Objektiv – sehr gute Gebrauchtware – erstanden.

      Antworten
  • 9. September 2021 um 09:24
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Schätzchen. 🙂

    Bis zu meiner nächsten Kamera wird es noch lange dauern … es sei denn, ich gewinne im Lotto oder meine aktuelle sollte kaputt gehen, was ich nicht hoffen will.

    Viel Freude wünsche ich dir mit ihr.

    LG Frauke

    Antworten
    • 9. September 2021 um 09:47
      Permalink

      @Fraukografie:
      Hi!
      Dankeschön, ich bin total happy. Und 24 Megapixel gegenüber 18 Megapixel ist ja auch schon mal was! Hast Du eigentlich auch Canon? Nee, oder? Ich weiß das gar nicht mehr so genau!

      Antworten
  • 8. September 2021 um 21:50
    Permalink

    Liebe Sandra,
    jetzt bist du aber so richtig vom Foto-Virus infiziert 😉. Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Schätzchen. Ich bin sicher, es wird dir viel Freude bereiten. Ich habe mich gerade mal durch die technischen Daten durchgelesen, das klingt alles sehr vielversprechend. Wenn ich das alles richtig verstehe, ist das aber auch eine mit Spiegel, oder? Muss eigentlich, sonst könntest du deine alten Objektive ja nicht weiterverwenden. Wie du weißt, steh ich auf Sony. Wobei meine erste APS-C eine Lumix … Nee, stimmt nicht. Panasonic hatte den kleineren Mft (Micro four thirds) Sensor. Sony war mit größerem Sensor und dennoch weniger Gewicht für mich danach die erste Wahl. Ich benutze inzwischen die A6100 mit APS-C Sensor und die Alpha 7 III mit dem Vollformatsensor. Mit der Vollformatkamera fotografiere ich am liebsten. Meine Objektive für das Vollformat kann ich problemlos auch an der APS-C Kamera benutzen, umgekehrt nur eingeschränkt. Deshalb gibt es neue Objektive jetzt nur noch für Vollformat.
    So, genug getextet 😀, viel Spaß mit der Neuen.
    Herzliche Grüße – Elke

    Antworten
    • 9. September 2021 um 09:44
      Permalink

      @Elke:
      Hallo meine liebe Elke!
      Ja, irgendwie hat es mich (wieder!) voll erwischt. Ich habe mich wahnsinnig über die neue Canon gefreut. Ich habe ja echt lange überlegt, ob ich sie kaufen soll oder nicht. Ja, es ist eine Spiegelreflexkamera von Canon. Ich steh‘ halt auf Spiegelreflex *lach* Ich weiß, dass Du ein Sony-Fan bist, Sony hat auch seine Vorteile. Ich schwöre seit Anfang an nur auf Canon. Ich hab damit angefangen zu fotografieren und bleibe auch dabei. Es ist meine absolute Lieblingsmarke. Eine spiegellose Kamera kann ich mir für mich nicht vorstellen. Ich werde sicherlich ganz viel Spaß haben mit der EOS 2000D.

      Antworten
      • 11. September 2021 um 22:49
        Permalink

        Warum kannst du dir eigentlich keine spiegellose Systemkamera vorstellen? Was würde dir fehlen? Das Klacken des Spiegels? Ich finde die kleineren und leichteren Systemkameras so angenehm. Der einzige Vorteil des Spiegels ist eigentlich, dass man weniger schnell Schmutz auf den Sensor bekommt *gg*.
        LG – Elke

        Antworten
        • 14. September 2021 um 13:18
          Permalink

          @Elke:
          Liebe Elke, das ist an sich eine verdammt gute Frage. Hmmm…vielleicht weil ich einfach ein Gewohnheitstier bin!? Ich habe mit Spiegelreflex angefangen und werde auch mit Spiegelreflex aufhören. Da bin ich eigen drin. Ich mag sie einfach!

          Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.