Lesezeit: in ca. 2 Minuten gelesen

Wie ich bereits erwähnt habe, funktioniert InLinkz nun auch bei mir. Warum InLinkz bis jetzt nicht geklappt hat, könnt ihr in dem Beitrag „Inlinkz – woran es lag!“ nachlesen, sofern es Euch interessiert.

Die November-Ausgabe von „Spiegelungen“ findet daher über InLinkz statt. Auch alle nachfolgenden Monate werden über InLinkz laufen. Somit entfällt das Verlinken Eurer Beiträge in den Kommentaren und auch meine Galerie wird nicht mehr notwendig sein, da ihr Eure Beiträge ab November über InLinkz verlinken könnt.

Solltet ihr im nächsten Monat Schwierigkeiten mit dem Verlinken haben – vielleicht weil ihr inLinkz nicht kennt oder noch nie darüber gearbeitet habt (kann ja sein) – wendet Euch bitte an mich (via E-Mail oder Kontaktformular). Ich helfe Euch sehr gerne!

Ich freue mich schon sehr auf die November-Ausgabe meines Fotoprojekts „Spiegelungen“, denn sie findet gleichzeitig mit einem anderen recht schönen Ereignis statt. Welches kleine aber feine Ereignis das ist, darüber werdet ihr zu gegebener Zeit lesen können. Hier auf dem Blog natürlich, wo sonst *lach*.

Fotoprojekt Spiegelungen jetzt über InLinkz
Markiert in:                 

7 Gedanken zu “Fotoprojekt Spiegelungen jetzt über InLinkz

    • 2. November 2021 um 15:37
      Permalink

      @Czoczo:
      Wie ich gesehen habe, hast Du Deinen Link auch über InLinkz eingetragen. Dann hat es also geklappt!?

      Antworten
  • Pingback:Fotoprojekt Spiegelungen: November 2021 | Famillini

  • 26. Oktober 2021 um 00:11
    Permalink

    Ich kenne Inlinkz nicht, bin aber schon gespannt, wie das läuft.
    Wir werden uns damit bestimmt gut zurechtfinden. Mach dir keine Sorgen.
    Freue mich schon auf die November Aktion und bin gespannt auf deinen kleinen Beitrag… grins.
    LG

    Antworten
    • 27. Oktober 2021 um 14:00
      Permalink

      @abraxandria:
      Liebe Abraxandria!
      Es ist sehr einfach. Falls Du dennoch Probleme haben solltest, melde Dich ganz einfach, oder – wenn Du magst – verlinke Deinen Beitrag einfach wie gewohnt im Kommentarfeld. Aber beachte bitte, dass ich keine Galerie mehr dazu online veröffentlichen werde, da InLinkz das für mich ab November übernehmen wird.

      Antworten
  • 17. Oktober 2021 um 17:29
    Permalink

    Das ist toll, liebe Sandra. Dann hast auch Du weniger Arbeit damit. Man macht ja vieles gern, aber wenn es nicht sein muss, ist das auch nicht verkehrt.

    Schönen Sonntagabend noch und liebe Grüße

    Jutta

    Antworten
    • 19. Oktober 2021 um 14:09
      Permalink

      @Jutta:
      Liebe Jutta, hallo!
      Ich bin gespannt, wie es über InLinkz laufen wird und ich hoffe, dass alle meine TeilnehmerInnen damit klar kommen werden. Ich habe mir bisher gerne die Arbeit gemacht, die Links zu sammeln und die Bilder dann in den Galerien zu veröffentlichen, aber über InLinkz ist es natürlich entspannter für mich. Das stimmt schon!

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.