Lesezeit: in ca. 3 Minuten gelesen

Sicherlich werdet ihr Euch an meine Odysee erinnern, die ich mit dem Okklueasy für den Junior durchlaufen musste. Nun endlich, nach genau 10 ganzen Wochen und 3 Tagen, hat diese unglaublich nervenaufreibende, zeitintensive und kostenverursachende Qual ein Ende!

Am 12. November 2021 war ich mit den nun vollständigen Unterlagen ja mal wieder beim Optiker. Eine nette Dame nahm sich meiner an. Sie hat noch einmal alles auf Korrektheit und Vollständigkeit geprüft, mir dann noch etwas erklärt und Folgendes gesagt:
„Ich habe nun die Aufgabe der Krankenkasse einen Kostenvoranschlag zu übermitteln. Das mach‘ ich sofort heute Morgen und sende es per Fax und Post dorthin. Sobald die Kostenzusage von der Krankenkasse vorliegt, kann ich das Okklueasy für Sie bestellen und Sie können es dann bei uns abholen. Ich schreibe am Besten gleich mit dazu, dass es dringend ist, da Sie schon seit ein paar Wochen darum bemüht sind, es zu beschaffen und Ihr Sohn es jetzt rasch benötigt.“ Das hörte sich super an. Eigentlich zu schön, um wahr zu sein.

Frohen, aber noch verhaltenen, Mutes verließ ich das Geschäft nach nur 10 Minuten wieder und fuhr nach Hause. Die Dame sagte zwar, es könne etwas dauern, bis die Krankenkasse eine Entscheidung getroffen hätte, aber ich habe bis zum 24. November 2021 nichts mehr gehört. So rief ich am frühen Morgen des 25. November 2021 beim Optiker an, da ich den aktuellen Stand der Dinge wissen wollte. „Wir haben noch keine Kostenzusage seitens der Krankenkasse erhalten.“, hieß es am Telefon. Tzia…also weiter abwarten!

Lange aber musste ich überraschender Weise gar nicht mehr warten. Denn um kurz nach 14:00 Uhr am frühen Mittag kam die Post und brachte mir u. a. einen Brief der Krankenkasse. Ui…ob das etwa…kann es tatsächlich…jaaa!

"Bewilligung der Hilfsmittel-Versorgung für Ihren Sohn

…gern beteiligen wir uns an den Kosten für: 1x Okkclueasy/Okklusionsklappe (keine Zuzahlung, kein Eigenanteil)“. Yeah…geschafft. Da war er, der herbeigesehnte Bewilligungsbescheid. Nun kann der Optiker bestellen und liefern! Es hat doch noch in diesem Jahr geklappt *augenzwinker*. Nicht zu glauben, dass man einem vom Augenarzt verschriebenen Augenpflaster vom 13. September 2021 bis zum 25. November 2021 regelrecht nachrennen muss.

Aber gut, okay…haken wir das ab. Es ist ja nun eeendlich mal unterwegs zu uns! Von daher: abregen statt (nochmal) aufregen *grins*.

Endlich! Es hat ein Ende
Markiert in:                 

2 Gedanken zu “Endlich! Es hat ein Ende

    • 27. November 2021 um 15:56
      Permalink

      @Bernhard:
      Ja, das hoffen wir alle. Ich bekam vorhin eine SMS. Es sieht wohl so aus, als ob es nun endlich geschafft wäre, denn in der SMS hieß es: „Ihr Auftrag wurde fertiggestellt und liegt zur Abholung bereit.“ *yeah*

      Antworten

Dein Kommentar

Dein Name, Deine E-Mail und die Internetadresse sind keine Pflichtangaben. Es bleibt Dir überlassen, diese Felder auszufüllen. Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du gerne abonnieren möchtest, aber als Kommentator selbst nicht in Erscheinung treten willst, dann schließe ein Abonnement ohne Kommentar ab.