Ein cooles Teil

Unser Sohn ist jetzt in dem Alter, in dem er Vieles cool findet *grins* Doch wenn Mama das Wort „cool“ in den Mund nimmt, dann findet er das irgendwie gar nicht so toll *überleg* Keine Ahnung, weshalb! Darf Mama nicht „cool“ sagen? Ist sie etwa zu alt für so etwas? *überleg* No idea! Wie dem auch sei…seine diesjährige Erste Heilige Kommunion musste aufgrund Covid-19 entfallen. Leider wissen wir nach wie vor nicht, ob die Kommunionen nachgeholt werden und wenn ja, in welcher Art und Weise. Am 2. Juni 2020 werden wir vermutlich aber Genaueres wissen! Zur Debatte stehen u. a. Einzelkommunionen während gewöhnlichen Gottesdiensten. Warten wir es ab, wie letztlich entschieden wird.

Zur Kommunion hätte er von seinem Pate und von seiner Godi ein Fahrrad mit Zubehör und Sicherheitsausstattung (z. Bsp. Helm, Weste, Handschuhe, etc.) bekommen. Da das Wetter nun besonders schön wird und der Sommer ja auch schon vor der Tür steht, dachten wir, es wäre unsinnig länger zu warten. So haben wir Pate und Godi eingeladen und die haben dann das Fahrrad mitgebracht. Der junge Mann hatte keine Ahnung. Und als er die Beiden dann sah, war die Freude natürlich groß – immerhin sahen wir uns monatelang nicht wegen Corona. Die Freude wuchs, als er hörte, dass die Beiden sein Kommunionsgeschenk mitgebracht hatten. Und dann strahlte er übers ganze Gesicht, bekam rote Backen vor Aufregung und seine Augen leuchteten: ein neues, cooles Fahrrad in einer tollen Signalfarbe!!!

Natürlich hat er sein neues großes Fahrrad direkt ausprobiert. Anfangs saß er noch unsicher im Sattel, doch mit der Zeit wurde er immer sicherer und fuhr auch immer schneller. An dem Fahrrad wird er noch lange Freude haben, unser kleiner Biker!

11. Mai 2020 – Muttertag!

Gestern war Muttertag, aber damit erzähle ich nichts Neues. Am gestrigen Tag wurde den Müttern gedankt, für all das, was sie leisten. Natürlich bekam auch ich etwas von meinem Sohn, dazu aber später mehr. Meine Mutter überraschte ich dieses Jahr auf kulinarische Weise: ich habe drei verschiedene Liköre im Handumdrehen selbst gemacht! Meine Mama liebt Liköre, vor allem Eierlikör (den ich jedoch nicht gemacht habe). Mit meinem Pa fährt sie seit einigen Jahren schon in den Schwarzwald in Urlaub – in ihre Stammpension, in der sie mit den beiden Eigentümer bereits auf Du und Du ist – und am Ende ihres jährlichen Aufenthalts im Schwarzwald bringt sie dann immer verschiedene Liköre mit (die der Inhaber der Pension selbst herstellt).

Aufgrund Covid-19 – Corona also – kann sie dieses Jahr nicht in den Schwarzwald reisen. Da dachte ich, dann sorge ich halt für die Liköre, und habe mir drei leckere Rezepte aus dem Internet gezogen. Ich habe einen Kinderriegel Likör und einen Yogurette Likör gezaubert und darüber hinaus dann noch einen Likör aus weißer Milka-Schokolade mit echter Bourbon-Vanille. Schnell noch für leere Flaschen gesorgt, die Liköre abgefüllt und die Flaschen zum Schluss dann noch ein bisschen verziert. Meine Mama hat sich gefreut! Und natürlich haben wir an Muttertag dann auch gleich die Liköre getestet – sie waren lecker, wobei uns allen der Kinderriegel-Likör am allerbesten geschmeckt hat!

Wer interessiert an den drei geschmack- und gehaltvollen(!) Rezepten ist, der darf sie sich sehr gerne downloaden (meine Datenschutzerklärung lesen!): Ja, ich möchte die Rezepte downloaden!

Bitte beachte, dass die Rezepte ein PDF-Format haben. Um sie zu öffnen benötigtst Du einen PDF-Reader wie den Acrobat Reader DC (er ermöglicht Dir das Anzeigen, Drucken, Unterzeichnen und Kommentieren von PDF-Dokumenten). Du kannst den Acrobat Reader DC hier kostenlos herunterladen: Download

DIY Roggen Joghurtbrot

Was für ein geniales Brot! Wir waren absolut begeistert. Und das Beste: das Brot haben wir selbst gebacken! Insbesondere der Kleine hat kräftig Hand angelegt und den Teig so kraftvoll wie es ihm möglich war geknetet. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen:

Findet ihr nicht auch, dass das absolut lecker aussieht und so aussieht, als ob es direkt vom Bäcker kommt? Und der Geschmack des Brotes ist einfach nur umwerfend. Ihr möchtet dieses Brot auch einmal backen? Nichts leichter als das! Das Rezept folgt. Es ist ganz einfach und ohne große Handgriffe herzustellen. Es macht keine Sauerei und ist im Nu fertig! Ganz ohne Brotbackform oder Brotbackautomat!

Die Zutaten

  • 270ml Naturjoghurt
  • 230ml lauwarmes Wasser
  • 450gr Roggenmehl
  • 250gr Dinkelmehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Das Rezept

01

In eine Schüssel das lauwarme Wasser füllen und den Zucker dazu geben. Die Hefe hinein brökeln.

02

Während die Hefe vor sich hin arbeitet und langsam beginnt zu schäumen, könnt ihr in einer Schüssel das Mehl sieben. Nun das Salz zu dem gesiebten Mehl geben und unterheben.

03

Wenn die Hefe Blasen geschlagen hat, fügt ihr den Naturjoghurt zur Hefe-Wasser-Masse hinzu. Nun verrührt alles kräftig miteinander. Die Hefe-Naturjoghurt-Masse wird nun zu der Mehl-Salz-Mischung gegeben.

04

Den Teig nun entweder von Hand oder mit der Küchenmaschine kneten. Bitte achtet darauf, dass Eure Küchenmaschine einen so schweren Teig auch kneten kann. Ist der Teig fertig geknetet, deckt ihr die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab (lauwarm).

05

Den Teig nun an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig entweder in eine Brotform geben oder ihn zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

06

Jetzt das Rautenmuster in den Teig zeichnen. Achtet darauf, nicht zu tief einzuschneiden, da ansonsten eine tiefe Kerbe in der Brotkruste entsteht und es dadurch schwer ist, gleichmäßige Brotscheiben zu schneiden.

07

Den Laib nun im Backofen bei max. 40 Grad 30 Minuten lang gehen lassen. Natürlich kann der Laib auch an einem beliebigen anderen Ort ruhen. Wenn die Zeit vorbei ist und der Laib nochmals aufgegangen ist, könnt ihr ihn noch einmal mit einer Wasser-Salz-Mischung bepinseln und mit etwas Mehl bestäuben.

08

Dann das Brot ca. 35-40 Minuten bei 240 Grad backen. Wenn das Brot fertig gebacken ist, macht ihr eine Probe. Dazu mit einem Holzkochlöffel auf den Laib klopfen. Hört es sich hohl/dumpf an, ist das Brot durchgebacken. Lasst das fertig gebackene Brot auf einem Kuchenrost auskühlen.

Roggen-Joghurtbrot

Dir gefällt dieses Rezept und Du würdest es gerne nachmachen? Du weißt aber gerade nicht, wo Dir der Kopf steht, weil es viel zu tun gibt? Da habe ich etwas für Dich! Speichere Dir dieses Rezept auf Deinem Computer ab – schnell und unkompliziert per Download! So hast Du es dann parat, wenn Du die Zeit findest, um es nachzumachen.

Bitte beachte, dass die Bastelanleitung eine PDF-Datei ist. Um sie zu öffnen benötigtst Du einen PDF-Reader wie den Acrobat Reader DC (er ermöglicht Dir das Anzeigen, Drucken, Unterzeichnen und Kommentieren von PDF-Dokumenten). Du kannst den Acrobat Reader DC hier kostenlos herunterladen: Download